STAR WARS – THE OLD REPUBLIC: vom Angeben mit Nutzerzahlen und miserablem Support

Ges­tern ging die Mel­dung durch den vir­tu­el­len Blät­ter­wald: Bio­Wa­re, Lucas­Arts und ins­be­son­de­re Elec­tro­nic Arts brüs­ten sich mit den Ver­kaufs- und Nut­zer­zah­len ihres im Dezem­ber gestar­te­ten MMOs STAR WARS – THE OLD REPUBLIC. Gekauft haben das Spiel nach Anga­ben der Fir­men bis­lang zwei Mil­lio­nen Spie­ler, danach haben aller­dings nur 1,7 Mil­lio­nen ein Abo abge­schlos­sen, um wei­ter zu spie­len, unge­fähr 300000 Spie­ler waren dem­nach vom Game nicht über­zeugt (oder schon durch).

Nun lässt sich ins­be­son­de­re unter Fan­bo­is und Hatern vor­treff­lich über Geschmack strei­ten, dem einen gefällt ein MMO, dem ande­ren eben nicht.

Was aber über­haupt nicht gefällt bei SWTOR ist der mit »unter­ir­disch« noch sehr posi­tiv umschrie­be­ne Sup­port. Um auf Ticket­an­fra­gen zu ant­wor­ten, benö­tigt der Ser­vice der­zeit durch­schnitt­lich eine Woche und mehr. Die Ant­wor­ten auf Tickets haben lei­der in einem gro­ßen Teil der Fäl­le nichts mit der Fra­ge zu tun. Weist man dar­auf hin, dann – rich­tig gera­ten – lässt eine neue Ant­wort wie­der über eine Woche auf sich war­ten. Ange­sichts nach wie vor zahl­lo­ser Bugs ist die Ant­wort­zeit nicht ver­wun­der­lich, wahr­schein­lich arbei­ten die Sup­port­mit­ar­bei­ter rund um die Uhr, aller­dings muss man sich ange­sichts der mise­ra­blen und nicht hilf­rei­chen Ant­wor­ten fra­gen: wozu?

Ich könn­te aus per­sön­li­cher Ansicht diver­se Bei­spie­le nen­nen, möch­te aber einen kon­kre­ten Fall beschrei­ben, und auch eine ein­fa­che Lösung nen­nen, viel­leicht hilft es ja jeman­dem – Elec­tro­nic Arts ist nicht in der Lage den ein­fa­chen Work­around zu nen­nen, obwohl ich ihn bereits im Forum gepos­tet habe. Das Nach­fol­gen­de gilt für Win­dows XP mit Admin-Rech­ten, es ist also kein Rech­te­pro­blem.

Nach einem Update des Laun­chers star­tet die­ser nicht mehr, es erscheint kei­ne Feh­ler­mel­dung. Im Taskma­na­ger taucht kein Laun­cher auf, es geschieht ein­fach: nichts. Es exis­tiert im Instal­la­ti­ons­ver­zeich­nis eine FixLauncher.exe, ruft man die­se auf, erhält man die Feh­ler­mel­dung, dass auf launcher.exe nicht zuge­grif­fen wer­den kann. Das ist des­we­gen inter­es­sant, weil kein File­lock auf der Laun­cher-Datei liegt, man könn­te sie ein­fach löschen und kann sie defi­ni­tiv umbe­nen­nen. Das ist dann auch die Lösung: benennt man launcher.exe um und star­tet FixLaun­cher erneut, dann wird ein neu­er Laun­cher run­ter gela­den – die­ses ist dann start­fä­hig.

Man muss sich natür­lich fra­gen, wie es sein kann, dass Updates des Star­ters die­sen nicht nur ein­mal, son­dern gleich mehr­mals so beschä­di­gen, dass er nicht mehr start­fä­hig ist. Man muss sich wei­ter­hin fra­gen, wie es sein kann, dass Sup­port­mit­ar­bei­ter als Lösungs­an­satz vor­schla­gen, mal eine DXDiag-Datei ein­zu­schi­cken – das sieht so der­ma­ßen nach Text­bau­stein aus, dass es weh­tut. Offen­sicht­lich möch­te man die Kun­den schnell mit irgend­ei­ner Pseu­do-Ant­wort abspei­sen, um dann schnell den nächs­ten mit Bull­shit über­häu­fen zu kön­nen. Tech­nisch weni­ger affi­ne Spie­ler dürf­ten nicht in der Lage sein, eine Lösung zu fin­den und kön­nen das bezahl­te Spiel nicht nut­zen, bis sich der Sup­port zu einer Ant­wort her­ab lässt.

Man ver­ste­he mich nicht falsch: SWTOR ist spie­le­risch gelun­gen und macht ins­be­son­de­re in einer Grup­pe durch­aus Spaß. Es gäbe zwar noch diver­se Defi­zi­te und Bugs in Cli­ent, Game­play und ins­be­son­de­re Per­for­mance aus­zu­bü­geln, aller­dings ist das bei Wei­tem größ­te Pro­blem (neben feh­len­dem Con­tent) der qua­si nonexis­ten­te Sup­port. Das wird Elec­tro­nic Arts Kun­den kos­ten. Wie man EA von ande­ren Spie­lern her kennt, dürf­te denen das aller­dings egal sein, sie haben die Koh­le für die Box und für den ers­ten Abo­mo­nat ja bereits abge­grif­fen. Dass Bio­Wa­re und Lucas­Arts nichts dage­gen unter­neh­men, wirft aller­dings ein sehr schlech­tes Licht auf die bei­den Ent­wick­ler, gera­de letz­te­re soll­ten genug Ein­fluss haben, um EA mal kräf­tig in den Aller­wer­tes­ten zu tre­ten.

Pro­mo­bild Copy­right Lucas­Arts, Bio­Wa­re und Elec­tro­nic Arts

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

2 Kommentare for “STAR WARS – THE OLD REPUBLIC: vom Angeben mit Nutzerzahlen und miserablem Support”

Avatar

sagt:

Ich find’ das ja gut, wenn tech­nisch affi­ne Spie­ler ihr Wis­sen wei­ter­ge­ben. Dau­men hoch!

Mal so neben­bei gefragt: Haben all die Rants mal irgend­et­was gebracht? Oder inter­es­sie­ren sich die Anbie­ter ihrer Grö­ße wegen nicht so für öffent­lich geäu­ßer­te Mei­nun­gen?

Avatar

Stefan Holzhauer

sagt:

Das inter­es­siert bei EA kei­ne Sau. Neh­me ich an. Ich wei­se in mei­nen Tickets aller­dings auf mei­ne Arti­kel hin und war­te mal ab, wann die ers­te Abmah­nung von EA kommt. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.