Cryptic Studios weiter in Auflösung: Dan Stahl geht

Man muss sich ein­fach wun­dern, wenn gera­de der Mann, der in den letz­ten Wochen immer wie­der beschwo­ren hat, wie toll der Ver­kauf von Cryp­tic Stu­di­os an den chi­ne­si­schen MMO-Gigan­ten Per­fect World Enter­tain­ment ist und wie groß­ar­tig der Wech­sel zum free-2-play-Modell wer­den wird, den Laden ver­lässt.

Oder viel­leicht muss man sich auch gera­de nicht wun­dern…

Auf jeden Fall wird Dan Stahl, bis­her »Chef« von STAR TREK ONLINE, sei­nem Vor­gän­ger Craig Zin­kie­vich zum Ende des Monats fol­gen – ob er sich eben­falls wie die­ser »um sei­ne Zie­gen und Kin­der küm­mern möch­te«, ist bis dato unbe­kannt … Stahl will noch bis zu sei­nem Beam-out am Monats­en­de ein State­ment dazu abge­ben (ja ja, PR-Gela­ber beherrsch­te er schon immer) und weist dar­auf hin, dass STAR TREK ONLINE bei sei­nem Nach­fol­ger, dem Chef­pro­gram­mie­rer und der­zei­ti­gen Cryp­tic-CTO Ste­phen D´Angelo in guten Hän­den sein wird.

Ich hin­ge­gen ver­mu­te einen wei­te­ren Sarg­na­gel – in einer trau­ri­gen Geschich­te um ein völ­lig ver­patz­tes Lizenz­spiel.

[Update:] Auf der offi­zi­el­len Web­sei­te gibt es Dan Stahls Abschieds-Bla­bla zu lesen.

Bild: Dan Stahl, aus der Wiki­pe­dia, Public Domain

FORSAKEN WORLD – spielt doch alleine!

Forsaken World Launcher - mehr habe ich vom Spiel nicht zu sehen bekommen
Der Laun­cher – mehr habe ich vom Spiel nicht zu sehen bekom­men

Steam hat­te groß ange­kün­digt, dass sie jetzt auch free-to-play-Spie­le ver­tei­len. Eigent­lich eine fei­ne Sache und nach­dem ich mal einen Blick auf das – der­zeit noch sehr spär­li­che – Ange­bot gewor­fen hat­te, fiel mir das Asia-MMO FORSAKEN WORLD auf, das dann auch auf Met­acri­tic Bewer­tun­gen bekom­men hat­te, die ganz okay waren.

Kos­tet nichts, zwi­schen dem Aus­pro­bie­ren und mir stand nur der Down­load von ein paar Giga­byte, der nach 45 Minu­ten been­det sein soll­te.

Ging auch rasend schnell, gegen die Steam-Ser­ver kann man wirk­lich nichts sagen. Aber dann…

Der Laun­cher zog noch ein paar Datei­en nach und bot mir den einen leuch­ten­den Start-Knopf. Nach Betä­ti­gen des­sel­ben tat sich – nichts. Bei mehr­ma­li­gen wei­te­ren Ver­su­chen tat sich – nichts. Ein Blick in den Taskma­na­ger zeig­te mir die Lei­chen-Pro­zes­se von FORSAKEN WORLD, die ich ein­zeln abschoß, das Spiel war aber nicht zum Ster­ten zu bewe­gen. Irgend­wel­che wie auch immer gera­te­ten Feh­ler­mel­dun­gen wur­den mir gar nicht nicht erst ange­bo­ten.

Also zur Such­ma­schi­ne der eige­nen Wahl gegrif­fen und schnell fest­ge­stellt, dass das Pro­blem bekannt ist und seit Mona­ten auf­tritt, ohne dass sich die euro­päi­sche Depen­dance des chi­ne­si­schen Betrei­bers Per­fect World Enter­tain­ment des­sen wirk­lich ange­nom­men hät­te (die Chi­ne­sen haben gera­de Cryp­tic gekauft, wahr­schein­lich weil deren mie­ser Sup­port so gut zu ihrem passt… ;o) ). Das Pro­blem tritt durch alle Win­dows-Geschmä­cker auf, am häu­figs­ten aber wohl unter Win­dows XP. Immer wie­der wur­de als ein­zi­ge funk­tio­nie­ren­de Lösung ange­ge­ben, jeg­li­che Anti­mal­wa­re-Soft­ware (Anti­vi­ren, Antis­py­wa­re und Per­so­nal Fire­walls) zu deinstal­lie­ren (deak­ti­vie­ren reich­te nicht), dann kön­ne man das Spiel star­ten.

Ja, ne, is´ klar… Fail! Deinstal­liert.