STAR TREK: PICARD

STAR TREK: PICARD

CBS hat end­lich den Namen sei­ner Serie mit neu­en Aben­teu­ern des ehe­ma­li­gen Cap­tains der USS Enter­pri­se, Jean Luc Picard dar­ge­stellt von Patrick Ste­wart, offen­ge­legt:

STAR TREK: PICARD ist der Titel der Show, die aber lei­der immer noch kei­nen Start­ter­min hat. Man weiß aller­dings schon, dass sie in den USA auf dem Strea­ming­dienst CBS All Access lau­fen wird, in Kana­da bei SpaceChan­nel und im Rest der Welt bei Ama­zon Video.

Das Logo gefällt mir schon mal gut, denn es sieht anders als bei DISCOVERY aus, als hät­te man Pro­fis ran­ge­las­sen statt den CBS-Haus­meis­ter.

STAR TREK: PICARD wird pro­du­ziert von CBS Tele­vi­si­on Stu­di­os in Zusam­men­ar­beit mit Secret Hide­out und Rod­den­ber­ry Enter­tain­ment. Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Alex Kurtz­man, Micha­el Cha­bon, Aki­va Golds­man, James Duff, Patrick Ste­wart, Hea­ther Kadin, Rod Rod­den­ber­ry und Tre­vor Roth.

Auch ein gele­ak­tes Bild gibt es. Bei dem gefällt mir ganz beson­ders das Aus­se­hen der Uni­form, die man im Hin­ter­grund erken­nen kann.

Logo und Pro­mo­fo­to Copy­right CBS.

Picard-Serie: CBS plant drei Staffeln

Picard-Serie: CBS plant drei Staffeln

In Kür­ze sol­len die Dreh­ar­bei­ten für die ange­kün­dig­te STAR TREK-Serie um Jean-Luc Picard begin­nen. Bereits bekannt ist, dass die ers­te Staf­fel zehn Tei­le umfas­sen wird und einen durch­ge­hen­den Sto­ry­bo­gen hat. Es han­delt sich also im Prin­zip um einen zehn­stün­di­gen Spiel­film.

Anläss­lich der Pre­miè­re zu THE KID WHO WOULD BE KING vor drei Tagen in Lon­don infor­mier­te Patrick Ste­wart über wei­te­re Details und auch auf die Fra­ge, ob es einen Kino­film geben kön­ne:

In retur­ning to STAR TREK later in the year, the one thing that will be dif­fe­rent about this ver­si­on of STAR TREK is that we have sim­ply moved the who­le nar­ra­ti­ve 20 years from when I last wore Jean-Luc’s uni­form [STAR TREK NEMESIS]. So, ever­ything has aged. When the series gets released you will see things are very dif­fe­rent than what they were. We are set up for pos­si­b­ly three years of this show, so if the­re is a film, it’s a long way off.

Wenn wir wir spä­ter in die­sem Jahr STAR TREK erneut besu­chen wird der Unter­schied dar­in bestehen, dass wir die Erzäh­lung 20 Jah­re in die Zukunft ver­legt haben, von dem Zeit­punkt, als ich Jean-Lucs Uni­form zuletzt trug [STAR TREK NEMESIS]. Alles ist geal­tert. Wenn die Serie star­tet wer­den Sie sehen, dass die Din­ge sehr unter­schied­lich von dem sind, wie sie mal waren. Wir wer­den mög­li­cher­wei­se drei Jah­re die­ser Show machen, falls es also einen Film geben soll­te, liegt der weit in der Zukunft.

»Die Din­ge wer­den sehr unter­schied­lich sein« ist hier wohl die Kern­aus­sa­ge. Ste­wart hat­te ja bereits durch­bli­cken las­sen, dass er die Rol­le nur ange­nom­men hat­te, weil sie ihm ein ori­gi­nel­les Kon­zept vor­leg­ten, das sich deut­lich von TNG abhebt.

Ich wür­de davon aus­ge­hen, dass die nach wie vor unbe­nann­te Serie um Picard im Herbst 2019 oder früh in 2020 auf CBS All Access star­ten wird. Und im Rest der Welt hof­fent­lich einen Tag spä­ter bei Net­flix.

Pro­mo­fo­to Patrick Ste­wart als Jean-Luc Picard Copy­right CBS

Neue Details zu Patrick Stewart, der wieder Captain Picard spielen soll

Neue Details zu Patrick Stewart, der wieder Captain Picard spielen soll

Wie neu­lich berich­tet gab es Gerüch­te, dass der inzwi­schen 77-jäh­ri­ge Sir Patrick Ste­wart erneut die iko­ni­sche Rol­le des Cap­tain Jean-Luc Picard über­neh­men könn­te. Das ver­dich­tet sich gera­de.

Alex Kurtz­man hat gera­de einen Fünf­jah­res­de­al mit CBS geschlos­sen, um neue STAR TREK-Seri­en und ande­re For­ma­te fürs Fern­se­hen zu pro­du­zie­ren. Eins der Pro­jek­te ist dabei offen­bar eine Serie um Picard, bei der Ste­wart die Rol­le wie­der auf­neh­men soll. Es könn­te sich um eine Mini­se­rie, eine ein­zel­ne Staf­fel, oder auch etwas Län­ge­res han­deln, das ist noch offen. Mög­li­cher­wei­se leiht der Schau­spie­ler auch sei­ne Stim­me für ani­mier­te Seri­en.

Quel­len in LA bestä­ti­gen aber, dass sich die Prot­ago­nis­ten sich nach Gesprä­chen  bereits einig sind, und nur noch abschlie­ßen­de Details geklärt wer­den müs­sen. Es soll »in Kür­ze« zu einer Ankün­di­gung kom­men, und die Serie soll bereits in 2019 star­ten, wenn alles so kommt wie erwar­tet.

CBS hat­te mit STAR TREK DISCOVERY eini­ge Hard­core-Fans ver­grätzt, aber alles in allem war die neue Serie äußerst erfolg­reich, da wun­dert es zum einen nicht, dass der Sen­der mehr Geld mit dem Fran­chise ver­die­nen möch­te, und dass man zum ande­ren die­se Fans mit einem eher klas­si­schen TREK-Ansatz ver­söh­nen möch­te.

Sze­nen­fo­to Par­tick Ste­wart als Cap­tain Picard Copy­right CBS