Teaser-Trailer: BEAUTY AND THE BEAST

Aus der Rei­he der Trick- oder ani­mier­ten Fil­me, die Dis­ney in einen Real­film umwan­delt (was man halt so für einen Real­film hält, sie­he JUNGLE BOOK, es spie­len halt ech­te Per­so­nen mit), wur­de auch BEAUTY AND THE BEAST angekündigt.

Emma Wat­son spielt Bel­le, Dan Ste­vens ist das Biest, Luke Evans gibt Gas­ton, Kevin Kli­ne als Bel­les Vater, Josh Gad ist Gas­tons Kum­pa­ne Lefou, Ewan McGre­gor spricht den Leuch­ter Lumié­re, Stan­ley Tuc­ci spricht Maes­tro Caden­za das Cem­ba­lo, Gugu Mba­tha-Raw ist der Staub­we­del Plu­met­te, Audra McDo­nald als Madame Gar­de­ro­be, Ian McKel­len gibt Cogs­worth die Kamin­uhr und Emma Thomp­son stellt die Tee­kan­ne Mr. Potts dar.

Regie führt Bill Con­don, nach einem Dreh­buch von Evan Spi­li­o­to­pou­los und Ste­phen Chbos­ky das auf dem Ani­ma­ti­ons­film aus dem Jahr 1991 basiert. Es pro­du­zie­ren David Hober­man und Todd Lie­ber­man, die Musik kommt von Alan Men­ken, der auch schon für den ers­ten Film kom­po­nier­te (man darf befürch­ten, dass gesun­gen wer­den wird).

US-Kino­start ist im März 2017. Der Teaser hat bereits jetzt den Rekord für den in kür­zes­ter Zeit am meis­ten gese­he­nen Vor­gu­cker gebro­chen. Den hielt bis­lang THE FORCE AWAKENS.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Views: 0

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen