A QUIET PLACE bekommt eine Fortsetzung

A QUIET PLACE bekommt eine Fortsetzung

Der SF-Horrorstreifen A QUIET PLACE mit Emily Blunt und John Krasinski in den Hauptrollen (letzterer führte zudem Regie) war ein dringend nötiger Überraschungserfolg für das angeschlagene Studio Paramount. Bei Produktionskosten von gerade mal läppischen 17 Millionen Dollar spielte der von Kritikern und Publikum gelobte Streifen bisher insgesamt 213 Millionen Dollar ein, das ist sehr ordentlich.

Krasinski und Blunt spielen Eltern in einer Welt, die von blinden Monstren überrannt wurde, die ihre Beute anhand von Geräuschen jagen können. In dieser Welt muss man sich still verhalten, und das ist insbesondere Kindern nicht einfach beizubringen.

Es verwundert nicht, dass Paramount auf der Welle jetzt weiter reiten möchte und CEO Jim Gianopulos gerade auf dem CinemaCon eine Fortsetzung angekündigt hat. Weitere Details gibt es allerdings dazu noch nicht, es ist also weder klar, ob Krasinski erneut Regie führt, oder ob Scott Beck und Bryan Woods wieder zusammen mit dem Regisseur das Drehbuch verfassen werden.

Mehr dazu wenn ich es erfahre.

Promofoto A QUIET PLACE Copyright Paramount Pictures

John Krasinskis nächstes Projekt: SF-Film LIFE ON MARS

John Krasinskis nächstes Projekt: SF-Film LIFE ON MARS

Aktuell ist der Horrorstreifen A QUIET PLACE ein Überraschungserfolg für Paramount Pictures, den hatte das Studio auch dringend nötig. Regie führte John Krasinski, der auch gleich selbst in einer Hauptrolle mitspielte.

Sein nächstes Regieprojekt trägt den Titel LIFE ON MARS und das hat nichts mit der gleichnamigen britischen Krimiserie oder deren US-Remake zu tun, tatsächlich handelt es sich um einen Science Fiction-Film. Das Produktionsteam ist dabei dasselbe wie bei A QUIET PLACE, nämlich Michael Bay, Andrew Form und Bradley Fuller. So wie es aussieht soll Krasinski diesmal allerdings nicht selbst mitspielen.

Prämisse: Eine Marskolonie wurde sich selbst überlassen, nachdem es auf der Erde vor vielen Jahren zu einem Kataklysmus kam. Als eine Frau, Teil einer kleinen Gruppe von Nachfahren der ursprünglichen Kolonisten, mit einem Mal feststellt, dass sie die Luft auf dem Mars atmen kann, verändert das ihr Leben und das aller Kolonisten grundlegend.

Aufgrund der frühen Projektphase gibt es noch keine weiteren Informationen zum Projekt.

Bild John Krasinski (2009) von Kristin Dos Santos, aus der Wikipedia, CC BY-SA