Nach der Serie jetzt auch ein KINGKILLER CHRONICLES-Film

Nach der Serie jetzt auch ein KINGKILLER CHRONICLES-Film

Ich hat­te mehr­fach dar­über berich­tet, dass Show­time aus Patrick Roth­fuss‹ KINGKILLER CHRONICLES-Rei­he eine Fern­seh­se­rie machen will. Als Showrun­ner ist Lin-Manu­el Miran­da (HAMILTON) gesetzt, wei­te­rer aus­füh­ren­der Pro­du­zent ist John Rogers (LEVERAGE, LIBRARIANS). Schon län­ger gab es Gerüch­te, dass auch eine Kino­ad­ap­ti­on geplant sei.

Jetzt kon­kre­ti­siert sich das, denn es wird offen­bar tat­säch­lich auch eine fil­mi­sche Umset­zung durch Lions­ga­te geben, Sam Rai­mi (XENA, SPIDER-MAN 2002) soll dabei laut Hol­ly­wood Repor­ter Regie füh­ren. Im Gespräch ist die­se Adap­ti­on bereits seit 2015, zu dem Zeit­punkt erwarb Lions­ga­te die Rech­te an dem Stoff. Lind­sey Beer arbei­tet an einem Dreh­buch basie­rend auf dem ers­ten Roman der Rei­he, THE NAME OF THE WIND.

Und das ist der sprin­gen­de Punkt, denn die Fern­seh­se­rie soll eine Genera­ti­on vor dem ers­ten Buch spie­len, und man könn­te ent­we­der davon aus­ge­hen, dass hier halt ver­schie­de­ne Rech­te an ver­schie­de­ne Prot­ago­nis­ten ver­ge­ben wur­den, oder dass sich die bei­den Pro­duk­tio­nen irgend­wie ergän­zen. Angeb­lich ist Miran­da auch bei die­sem Pro­jekt invol­viert, das wür­de eher auf letz­te­res deuten.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Gaw­ker Media

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Lionsgate will KINGKILLER CHRONICLES verfilmen

Lionsgate will KINGKILLER CHRONICLES verfilmen

Cover Name Of The Wind

Lions­ga­te hat bereits in der ver­gan­ge­nen Woche ange­kün­digt, Patrick Roth­fuss´ Roman­rei­he KINGKILLER CHRONICLES zu (min­des­tens einem) Kino­film machen zu wol­len. Der ers­te Strei­fen soll die Gescheh­nis­se aus dem Buch THE NAME OF THE WIND (dt.: DER NAME DES WINDES) umfas­sen.

Krea­ti­ver Kopf und Pro­du­zent hin­ter dem Film soll Lin-Manu­el Miran­da (HAMILTON, DO NO HARM) sein, inter­es­san­ter­wei­se soll er auch die Musik bei­steu­ern. An sei­ner Sei­te Lind­sey Beer, die den ers­ten Roman in ein Dreh­buch adap­tie­ren wird.

Was wird jetzt aus der eben­falls bereits ange­kün­dig­ten Fern­seh­se­rie? Die soll es wei­ter­hin geben, und die aus den Büchern bekann­te Welt erwei­tern. Hier möch­te man sich offen­bar von kon­kre­ten Buch­vor­la­gen lösen, und wei­te­re Geschich­ten on Roth­fuss´ Welt erzäh­len, ohne dass die­se zwin­gend vom Autor selbst kom­men müs­sen. Man darf aller­dings davon aus­ge­hen, dass Roth­fuss´ auch hier invol­viert sein dürf­te. Die Teams des Films und der Serie sol­len »Sei­te an Sei­te arbei­ten«, das sag­te zumin­dest Lions­ga­te-Chef Erik Feig.

Cover NAME OF THE WIND Copy­right DAW