Lionsgate will KINGKILLER CHRONICLES verfilmen

Cover Name Of The WindLion­s­gate hat bere­its in der ver­gan­genen Woche angekündigt, Patrick Roth­fuss´ Roman­rei­he KINGKILLER CHRONICLES zu (min­destens einem) Kinofilm machen zu wollen. Der erste Streifen soll die Geschehnisse aus dem Buch THE NAME OF THE WIND (dt.: DER NAME DES WINDES) umfassen.

Kreativ­er Kopf und Pro­duzent hin­ter dem Film soll Lin-Manuel Miran­da (HAMILTON, DO NO HARM) sein, inter­es­san­ter­weise soll er auch die Musik beis­teuern. An sein­er Seite Lind­sey Beer, die den ersten Roman in ein Drehbuch adap­tieren wird.

Was wird jet­zt aus der eben­falls bere­its angekündigten Fernsehserie? Die soll es weit­er­hin geben, und die aus den Büch­ern bekan­nte Welt erweit­ern. Hier möchte man sich offen­bar von konkreten Buchvor­la­gen lösen, und weit­ere Geschicht­en on Roth­fuss´ Welt erzählen, ohne dass diese zwin­gend vom Autor selb­st kom­men müssen. Man darf allerd­ings davon aus­ge­hen, dass Roth­fuss´ auch hier involviert sein dürfte. Die Teams des Films und der Serie sollen »Seite an Seite arbeit­en«, das sagte zumin­d­est Lion­s­gate-Chef Erik Feig.

Cov­er NAME OF THE WIND Copy­right DAW

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.