SyFy macht Virtual Reality-Copserie für die Oculus Rift

SyFy macht Virtual Reality-Copserie für die Oculus Rift

Oculus Rift

Da bin ich doch schon wie­der zufrie­den, dass ich mir die Con­su­mer-Ver­si­on der Ocu­lus Ruft bestellt habe. SyFy zeigt sich als inno­va­ti­ver Sen­der und hat beim kana­di­schen Stu­dio Secret Loca­ti­on eine Fern­seh­se­rie geor­dert, bei der es Epi­so­den geben wird, die man sich nur mit der VR-Bril­le anse­hen kann.

Der Titel der Show ist HALCYON, sie spielt im Jahr 2058 und es han­delt sich dabei um eine Kri­mi­se­rie in einer Welt, in der vir­tu­el­le Rea­li­tät so nor­mal ist, wie heu­te Smart­pho­nes. Die Show dreht sich um Detec­tive Julie Dover, die arbei­tet bei der VR Cri­mes Unit und muss den ers­ten Mord unter­su­chen, der in der VR ver­übt wur­de.

Zehn der 15 Fol­gen wer­den ganz nor­ma­le TV-Epi­so­den sein, fünf aller­dings wird man sich nur mit der Ocu­lus Rift anse­hen kön­nen (und mög­li­cher­wei­se auch ande­ren VR-Bril­len). Für die Zuschau­er, die kei­ne ent­spre­chen­de Hard­ware besit­zen, wird es Zusam­men­fas­sun­gen der VR-Fol­gen geben.

Regie führt Ben­ja­min Arf­mann, die Pro­duk­ti­on hat bereits in Toron­to begon­nen. Wann HALCYON gesen­det wer­den und wie die Dis­tri­bu­ti­on der VR-Fol­gen rea­li­siert wer­den wird, ist der­zeit noch unklar.

Pro­mo­fo­to Ocu­lus Rift Copy­right Ocu­lus VR

OUT OF TIME – Cop-Serie mit SF-Touch

Shaw Media haben für ihren Sen­der Show­Time eine Serie bestellt, in der es um eine Poli­zis­tin im kana­di­schen Van­cou­ver geht. Das Inter­es­san­te dar­an: sie stammt aus der Zukunft und wur­de unter noch nicht näher bekann­ten Umstän­den in unse­re Zeit ver­schla­gen. Wei­te­re Details zum Inhalt gibt es noch nicht, man darf also spe­ku­lie­ren, ob eine Zeit­ma­schi­ne im Spiel ist, oder es sich um eine Bewusst­seins­wan­de­rung á la QUANTUM LEAP oder einen eher schrä­gen Ansatz wie bei LIFE ON MARS han­delt.

Erfun­den wur­de die Serie von Simon Bar­ry (THE ART OF WAR, THE FALLING), der auch das Dreh­buch zum Pilo­ten ver­fasst hat, zudem ist er zusam­men mit Jeff King, Tom Rowe und Patrick Wil­liams aus­füh­ren­der Pro­du­zent. Rea­li­siert wird OUT OF TIME von Reuni­on Pic­tures. Die Dreh­ar­bei­ten sol­len im Früh­jahr 2012 begin­nen, das Cas­ting wird in Kür­ze star­ten. Die Serie soll inter­na­tio­nal ver­mark­tet wer­den.

Einen Start­ter­min gibt es noch nicht, ich wür­de mal Herbst 2012 ver­mu­ten.

Creative Commons License

Logo Show­time Copy­right Shaw Com­mu­ni­ca­ti­on und Show­time