Bryan Fuller bei Anne Rice’ VAMPIRE CHRONICLES-Serie

Bryan Fuller bei Anne Rice’ VAMPIRE CHRONICLES-Serie

Vor knapp über ei­nem Jahr hat­te ich be­reich­tet, dass Anne Rice zu­sam­men mit ih­rem Sohn Chri­sto­pher eine Fern­seh­se­rie um ihre Ro­man­rei­he VAM­PI­RE CHRO­NI­CLES an­kün­dig­te. Pro­duk­ti­ons­part­ner da­bei sind die neu ge­grün­de­te Pa­ra­mount Te­le­vi­si­on und An­ony­mous Con­tent.

Die Neu­ig­keit: Laut Hol­ly­wood Re­por­ter ist jetzt Bryan Ful­ler (HAN­NI­BAL, AME­RI­CAN GODS) zum Team ge­sto­ßen und soll zu­sam­men mit Anne Rice den Pi­lot­film aus­ar­bei­ten – und mög­li­cher­wei­se auch da­nach mit da­bei blei­ben, even­tu­ell so­gar als Showrun­ner. Das wur­de auch von Pa­ra­mount Te­le­vi­si­on in ei­nem State­ment be­stä­tigt.

Hof­fen wir, dass Ful­ler mit die­ser Se­rie mehr Glück hat als mit sei­nen letz­ten Pro­jek­ten: STAR TREK: DIS­CO­VERY hat­te er ver­las­sen, noch be­vor der Pi­lot ge­dreht wur­de, da­bei ver­ab­schie­de­te man sich von den mei­sten sei­ner Kon­zep­te. Auch bei AME­RI­CAN GODS nahm er nach der er­sten Staf­fel we­gen krea­ti­ver Dif­fe­ren­zen sei­nen Hut – und mit ihm zu­sam­men auch gleich Gil­li­an An­der­son.

Mehr dazu wenn ich es er­fah­re.

Bild Bryan Ful­ler von Gage Skid­mo­rey, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

Paramount macht mit Anne Rice eine VAMPIRE CHRONICLES-Fernsehserie

Vam­pi­re sind of­fen­bar als The­ma im­mer noch nicht ab­ge­grif­fen. Im ver­gan­ge­nen No­vem­ber hat­te ich be­rich­tet, dass die Film- und Fern­seh­rech­te an Anne Rice’ VAM­PI­RE CHRO­NI­CLES an die Au­to­rin zu­rück­ge­fal­len wa­ren, und sie zu­sam­men mit ih­rem Sohn Chri­sto­pher an ei­ner TV-Um­set­zung ar­bei­te­te, für die sie Pro­du­zen­ten und ei­nen Sen­der such­te. Die sind nun an­geb­lich ge­fun­den.

Zu­ge­grif­fen ha­ben of­fen­bar Pa­ra­mount Te­le­vi­si­on und An­ony­mous Con­tent. Anne und Chri­sto­pher Rice wer­den die Dreh­bü­cher schrei­ben und als aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten agie­ren. Wei­te­re aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Da­vid Kan­ter (THE RE­VENANT) und Ste­ve Go­lin (BEING JOHN MAL­KO­VICH) von An­ony­mus Con­tent.

Wie Rice aus­sag­te, wird die Se­rie nicht den be­reits ver­film­ten Ro­man IN­TER­VIEW WITH THE VAM­PI­RE zum The­ma ha­ben, son­dern erst da­nach ein­set­zen, näm­lich mit THE VAM­PI­RE LE­STAT. Der Ro­man be­schreibt die Ge­schich­te zwi­schen des­sen Vam­pir­wer­dung im 18. Jahr­hun­dert und sei­ner Kar­rie­re als Rock­star im San Fran­cis­co der 1980er Jah­re. Jede Men­ge hi­sto­ri­scher Zeit­raum, um ihn in ei­ner Se­rie zu the­ma­ti­sie­ren.

Mehr zu Be­set­zung und Start­da­tum wenn ich es er­fah­re.

Bild Anne Rice von Anne Rice, aus der Wi­ki­pe­dia, Pu­blic Do­main

Anne Rice´ Vampir Lestat kommt vielleicht ins Fernsehen

Anne Rice´ Vampir Lestat kommt vielleicht ins Fernsehen

Anne RiceDer er­ste Ro­man aus Anne Rice´ VAM­PI­RE CHRO­NI­CLES-Rei­he war IN­TER­VIEW WITH A VAM­PI­RE (deutsch un­ter an­de­rem als SCHU­LE DER VAM­PI­RE und GE­SPRÄCH MIT DEM VAM­PIR), und der er­schien be­reits im Jahr 1976. Da­nach folg­ten über die Jah­re 12 wei­te­re Bü­cher um den Vam­pir Le­stat, das letz­te in 2014, mor­gen er­scheint ein wei­te­res, näm­lich PRINCE LE­STAT AND THE RE­ALMS OF AT­LAN­TIS.

Ur­sprüng­lich war ge­plant, den Ki­no­film aus dem Jahr 1994 zu re­boo­ten, der Plan wur­de jetzt al­ler­dings of­fen­bar fal­len ge­las­sen. Wie die Au­to­rin selbst be­rich­tet, sind die Rech­te da­mit an sie zu­rück­ge­fal­len und sie ar­bei­tet zu­sam­men mit ih­rem Sohn an ei­ner TV-Um­set­zung. Die bei­den schrei­ben an ei­nem Pi­lo­ten und ei­nem Kon­zept für eine Fern­seh­se­rie, die im be­sten Fall alle Bü­cher um­fas­sen soll. So­bald sie die­se Ar­beit ab­ge­schlos­sen ha­ben, wol­len sie nach Pro­du­zen­ten su­chen.

Es ist also noch nichts in trocke­nen Tü­chern, be­vor wir eine VAM­PI­RE CHRO­NI­CLES-Se­rie zu se­hen be­kom­men, muss erst­mal ein Sen­der In­ter­es­se zei­gen. Und da hege ich doch ge­wis­se Zwei­fel, denn trotz der si­cher­lich in­ter­es­san­ten IP mit ei­ner Men­ge Fans wur­de das The­ma »Vam­pi­re« doch in den letz­ten Jah­ren in so ziem­lich al­len Me­di­en tot­ge­rit­ten. Man wird se­hen müs­sen, ob die Saga, mit der im Prin­zip die Vam­pir-Hy­ste­rie neu ent­facht wur­de, ge­nug Strahl­kraft hat, da­mit Pro­du­zen­ten Geld locker ma­chen. Zu­mal Rice et­was in der Preis­klas­se von GAME OF THRO­NES vor­schwebt, wie sie selbst sagt.

Mei­ne Mei­nung: Vam­pi­re. Gähn.

Bild Anne Rice von Anne Rice, aus der Wi­ki­pe­dia, Pu­blic Do­main