THE NEXT MASS EFFECT Teaser

Bio­wa­re hat einen wei­te­ren Teil sei­ner MASS EFFECT-Saga ange­kün­digt. Das ist aber tat­säch­lich nur eine frü­he Ankün­di­gung, um den Hype­train schon mal anzu­schie­ben, da das Pro­jekt, an dem nach eige­nen Aus­sa­gen »ein Ent­wick­ler-Vete­ra­nen­team« arbei­tet, sich in einer sehr frü­hen Pha­se befindet.

Wol­len wir hof­fen, dass das dies­mal bes­ser funk­tio­niert, als bei MASS EFFECT ANDROMEDA, bei hin­ter­her her­aus kam, dass man ein deut­lich kom­ple­xe­res Spiel ablie­fern woll­te, aber des­sen Pro­duk­ti­on mit­ten­drin zusam­men­ge­stutzt wer­den muss­te, weil die Elec­tro­nic Arts-Mana­ger Ergeb­nis­se sehen woll­ten. Das und de ver­früh­te Ver­öf­fent­li­chung führ­te dar­auf­hin zu den zahl­lo­sen bekann­ten Pro­ble­men bei­spiels­wei­se mit der NPC-Mimik. Auch ansons­ten fand ich das Game nicht wirk­lich schlecht, aber den­noch für ein MASS EFFECT-Spiel eher durch­schnitt­lich bis unterdurchschnittlich.

Jetzt machen sie mög­li­cher­wei­se wie­der einen Feh­ler damit, den Hype zu früh star­ten zu wol­len. Aber viel­leicht wird es auch gut, sie haben einen Ruf wie­der­her­zu­stel­len, der nicht nur durch ANDROMEDA beschä­digt wur­de, son­dern auch durch den sehr lust­los wir­ken­den Betrieb des STAR WARS-MMOs THE OLD REPUBLIC wei­ter­hin beschä­digt wird.

Dass man am Ende des Teasers Lia­ra T´Soni sieht ist aller­dings eher ein gutes Zeichen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.