MAN OF STEEL – offizieller Trailer 2

Alter Schwe­de … Jetzt bin ich beein­druckt.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

5 Kommentare for “MAN OF STEEL – offizieller Trailer 2”

Avatar

Bandit

sagt:

-
Plötz­lich und uner­war­tet ver­ste­he ich wohin der Film ten­die­ren wird.
Genau­so plötz­lich und uner­war­tet bin auch ich sehr beein­druckt.
»My Dad thought, the world would be rea­dy. What do you think?«
Aber war­um nur müs­sen wir auf den bes­ten Score ver­zich­ten, den
John Wil­liams jemals geschrie­ben hat? Lisa Ger­rad ist doch wirk­lich
bis zum Grau­en aus­ge­lutscht. Hof­fent­lich ist die Trai­ler-Musik weit
weg vom eigent­li­chen Sound­track.

Avatar

Stefan Holzhauer

sagt:

Hans Zim­mer. Der Sound­track kommt von Hans Zim­mer. Da kann man auch Angst vor »aus­ge­lutscht« haben. Muss man aber nicht zwin­gend. ;)

Avatar

Bernd Maier-Leppla

sagt:

Ach, viel­leicht soll­te man ein­fach den Stäh­ler­nen erst mal im Kino anse­hen, bevor man schon wie­der das Lamen­tie­ren über irgend­was Unwich­ti­ges, wie die Musik im Trai­ler anfängt. Aber irgend­wie habe ich das Gefühl, dass sich das in Kom­men­ta­ren nim­mer ändern wird. Man möch­te ein­fach immer ein Haar in der Sup­pe fin­den wol­len, gell?

Avatar

Bandit

sagt:

-
Das nennt man Dis­kus­si­on, Herr Bernd Mai­er-Lepp­la,
und die Musik im Trai­ler ist tat­säch­lich uner­heb­lich.
Aller­dings ist es die­se nicht für den eigent­li­chen Film.

ALI, INSIDER und GLADIATOR waren ja sehr gute
Sound­tracks, aber seit die Ver­to­nung der SPARTACUS
Serie sich eben­falls der voka­len Beglei­tung ähn­lich von
Ger­rads Mit­wir­kung bei oben genann­ten Fil­men bedient,
hat sich die­se Musik­rich­tung etwas ver­braucht.

Da Zim­mers Musik immer ger­ne die Sze­nen domi­niert,
was bei BATMAN per­fekt funk­tio­niert hat, möch­te ich
mich der Hoff­nung hin­ge­ben, und nicht lamen­tie­ren,
das die Macher die für mei­nen Geschmack rich­ti­gen
Ent­schei­dun­gen tref­fen.

Avatar

sagt:

Ja klar. Aber im obi­gen spe­zi­el­len Fal­le wäre die Musik von Wil­liams schlicht fehl am Plat­ze gewe­sen. Nun ken­ne ich nur eine Fol­ge von SPARTACUS (hat mir nicht gefal­len, die unglaub­lich schlech­te CGI und vor allem das Farb­kli­ma), wes­halb ich Frau Ger­r­ard auch nur aus GLADIATOR ken­ne.
Ich bin ein gro­ßer Musik­fan und mir stösst es bei­spiels­wei­se immer wie­der auf, dass das Sound­track von Game of Thro­nes eigent­lich eine Varia­ti­on einer kur­zen Sequenz aus IRON MAN 1 (Abspann) ist. Aber was solls. Es hat funk­tio­niert. Und inzwi­schen ist GOT ne rich­ti­ge Mar­ke gewor­den.
Bei Trai­lern isses ein­fach ne ande­re Haus­num­mer, denn die sol­len in ers­ter Linie anfi­xen. Das tun sie in der Regel durch Kom­pri­mie­rung, Rear­ran­ge­ment der Sze­nen und durch das Ver­mit­teln eines Aha-Effekts. Da sind sel­ten die ech­ten Film­mu­si­ken ent­hal­ten. Bei Batt­le Los Ange­les wars zum Bei­spiel »Hide and seek« von Imo­gen Heap. Das kam im Fil­me nicht mal ansatz­wei­se vor, hat aber beim Trai­ler die vol­le 12 gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.