Fox setzt TERRA NOVA ab

Nach­dem das Schick­sal der von Ste­ven Spiel­berg mit­pro­du­zier­ten Krei­de­zeit-Serie TERRA NOVA nun seit etli­chen Wochen in Hin­ter­zim­mern des Sen­ders Fox dis­ku­tiert wur­de, gab man jetzt bekannt, dass die Serie um zeit­rei­sen­de Kolo­nis­ten abge­setzt wor­den ist. Eine zwei­te Staf­fel wird zumin­dest von Fox nicht pro­du­ziert.

Der Hol­ly­wood Repor­ter mel­det, dass aus­schlag­ge­bend dafür die ver­gleichs­wei­se schlech­ten Zuschau­er­zah­len waren. Im Durch­schnitt sahen nur 7.5 Mil­lio­nen Zuschau­er die Epi­so­den, nur 2,6 Mil­lio­nen davon in der für die Wer­bung wich­ti­gen demo­gra­fi­schen Grup­pe »Erwach­se­ne zwi­schen 18 und 49«. Das zwei­stün­di­ge Staf­fel­fi­na­le brach­te es in die­ser Grup­pe sogar nur auf eine Seh­be­tei­li­gung von 2,1 Mil­lio­nen.

Wie berich­tet wird muss das aber nicht das end­gül­ti­ge Ende für die Serie bedeu­ten, offen­bar ver­sucht Fox gera­de, die­se an ande­re Sen­der zu ver­kau­fen. Falls das gelin­gen soll­te, könn­te es doch noch zu wei­te­ren Fol­gen kom­men.

TERRA NOVA war kei­ne Offen­ba­rung, aber auch nicht wirk­lich schlecht (da hat man schon ganz ande­re Tur­keys gese­hen). Die Serie krank­te aller­dings lei­der an recht unin­spi­rier­ten und stel­len­wei­se vor­her­seh­ba­ren Plots und Dreh­bü­chern, hier wäre deut­lich mehr mög­lich gewe­sen und mit einem soli­den, über­grei­fen­den Hand­lungs­bo­gen, straf­fe­rer Insze­nie­rung und mehr Urzeit und SF statt Kolo­nis­ten­all­tag hät­te die Serie durch­aus etwas wer­den kön­nen.

Aber von mir aus sol­len sie das gespar­te (oder auch im Fal­le eines Ver­kaufs: ein­ge­nom­me­ne) Geld gern für eine wei­te­re Staf­fel FRINGE ein­set­zen!

Creative Commons License

Pro­mo­bild TERRA NOVA Copy­right Fox

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

3 Kommentare for “Fox setzt TERRA NOVA ab”

Avatar

sagt:

Als ich den deut­schen Pilot gese­hen habe, ahn­te ich bereits, dass das nur eine Sea­son hal­ten wird. Das Set­ting war lei­der typisch für eine Spiel­berg-Serie, die nicht wei­ter­geht. Nach­dem ich die zwei­te Fol­ge ges­tern gese­hen habe, war ich sicher, dass es nix wird mit den Waltons 65 Mio Jah­re in der Ver­gan­gen­heit. Immer wenn so typi­sche US-Fami­li­en­zu­sam­men­füh­run­gen statt­fin­den und die Gut­men­schen­trä­nen­drü­sen zur Genü­ge beein­flusst wer­den, dann wirds nix mit der nächs­ten Sea­son. Die Serie war ein­fach zu brav und zu belie­big. Am bes­ten fand ich noch die schö­ne sau­be­re IBM-Welt hin­ter dem Wall. Mein­gott. Das kauft denen doch kein Mensch ab. Unin­spi­riert, aber teu­er. Scha­de.

Avatar

Kyr

sagt:

Ich bin kei­nes­wegs trau­rig. TERRA NOVA hat sich für mich erle­digt, da müss­te schon was ganz irres pas­sie­ren, damit ich mir das anschaue.
Und: Das ein­ge­nom­men Geld soll­te im Fall des Fal­les für eine wei­te­re Staf­fel FLASH FORWARD ver­wen­det wer­den. Na gut, im Not­fall auch für FRINGE. :)

Avatar

Stefan Holzhauer

sagt:

eine wei­te­re Staf­fel FLASH FORWARD wür­de ich mir auch anse­hen. Nach­dem es sehr gemäch­lich los­ging, hat­te mir das am Ende gut gefal­len. Die Chan­cen ten­die­ren aber wohl lei­der gegen Null.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.