Zweite Staffel für THE WALKING DEAD

Die TV-Se­rie THE WAL­KING DEAD nach den gleich­na­mi­gen bei Image er­schie­ne­nen Co­mics von Ro­bert Kirk­man ist er­folg­reich. Sehr er­folg­reich. Die Ein­schalt­quo­ten sind bis­lang – es lie­fen der Pi­lot und eine Epi­so­de – der­ma­ßen hoch, dass der Sen­der AMC gleich eine wei­te­re Staf­fel mit 13 Fol­gen be­stellt hat. Ei­ner Pres­se­mit­tei­lung zu­fol­ge er­reicht die Se­rie mehr Er­wach­se­ne zwi­schen 18 und 49 Jah­ren, als jede an­de­re zu­vor in der Ge­schich­te des ame­ri­ka­ni­schen Ka­bel­fern­se­hens.

In­ter­na­tio­nal wird WAL­KING DEAD von Fox ver­brei­tet, die eben­falls be­reits an­ge­kün­digt ha­ben, die zwei­te Se­a­son kau­fen zu wol­len und auf die Bild­schir­me welt­weit zu brin­gen. Man kann also da­von aus­ge­hen, dass auch die Zu­schau­er­zah­len rund um den Glo­bus eine deut­li­che Spra­che ge­spro­chen ha­ben. Sharon Tal Ygua­do von Fox In­ter­na­tio­nal sag­te: »THE WAL­KING DEAD ist auf so vie­le Ar­ten ein Mei­ster­stück. Wir wol­len min­de­stens zehn Staf­feln, wenn nicht mehr. Gra­tu­la­ti­on an AMC!«

Es sei mir die per­sön­li­che An­mer­kung er­laubt, dass das al­ler­dings der fal­sche Weg wäre – die­se Kuh darf nicht ge­mol­ken wer­den, bis der un­to­te Arzt kommt, denn so funk­tio­niert zum ei­nen Kult nicht und zum an­de­ren lutscht sich das The­ma aus. Schlech­ter Plan. Drei, viel­leicht vier Staf­feln, und dann ent­we­der ein Hap­py End, oder alle noch le­ben­den Prot­ago­ni­sten um­brin­gen.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to THE WAL­KING DEAD Co­py­right 2010 AMC

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.