CATACLYSM…

…ist der Grund dafür, dass es heu­te kei­ne Nach­rich­ten auf Phan­ta­News zu lesen gab. Zu groß war das Ver­lan­gen, sich zumin­dest einen Teil der neu­en Fea­tures gleich anzu­se­hen, aus die­sem Grund habe ich mir hier eine Aus­zeit genom­men. Kei­ne Sor­ge, ab mor­gen geht es wie gewohnt wei­ter… :o)

Ers­te Ein­drü­cke:

Flie­gen auf Azeroth: Toll! End­lich kann mal all die Gebie­te auf­su­chen, über die einen bis­lang nur der Taxi-Greif flog und bei denen man an man­chen Stel­len inter­es­san­te Gebie­te sah. Archäo­lo­gie: der neue Beruf schickt den Cha­rak­ter in Gegen­den, die für Rui­nen und Relik­te aus der Ver­gan­gen­heit bekannt sind. Hier kann man Tei­le von Arte­fak­ten aus­gra­ben und sam­meln, um sie zu voll­stän­di­gen Expo­na­ten zusam­men zu stel­len. Ein Beruf für Jäger und Samm­ler, also. Der Archäo­lo­gie-Leh­rer auf Alli­anz-Sei­te heißt übri­gens »Har­ri­son Jones«. :o)

Das ers­te neue Gebiet trägt den Namen Vash­j’ir und ist eine wirk­li­che Neue­rung, denn die gesam­te Gegend befin­det sich im Oze­an und man muß schwim­men, um von einem Ort zum ande­ren zu kom­men. Fol­ge­rich­tig wer­den hier als Taxen auch See­pferd­chen statt Grei­fen ein­ge­setzt (aber auch ein eige­nes Reit­see­pferd erhält man sehr schnell). Die Sze­na­ri­en sind im Rah­men der in WORLD OF WARCRAFT ver­wen­de­ten car­toon­ar­ti­gen Gra­fi­ken gran­di­os. Die Ques­ten sind an vie­len Stel­len ori­gi­nell, Grin­den hält sich in Gren­zen, kommt aber lei­der immer noch vor.

Auf­grund der Tat­sa­che, dass sich in den Anfangs­ge­bie­ten der­zeit ver­ständ­li­cher­wei­se hau­fen­wei­se Spie­ler her­um­trei­ben, ist die Spawn­ra­te kna­ckig, das bedeu­tet, es kann vor­kom­men, dass der soeben erle­dig­te Geg­ner wie­der erscheint, bevor man ihn geloo­tet hat.

Zu Worgen und Gob­lins kann ich noch nicht viel sagen, ich habe zwar je einen neu­en Cha­rak­ter erstellt, aber noch nicht gespielt. Aus einem Test­spiel auf der Games­com weiß ich aber, dass der Spiel­start in den bei­den Gebie­ten der neu­en Ras­sen über­aus kurz­wei­lig ist, ins­be­son­de­re die völ­lig abge­dreh­te Gob­lin­stadt ist ein Mords­spaß.

Die Ser­ver sind erstaun­li­cher­wei­se völ­lig sta­bil, es gab weder rol­ling restarts noch Log­in-Queu­es. Offen­bar hat Bliz­zard in der Hin­sicht sei­ne Haus­auf­ga­ben seit dem Start von LICH KING gemacht.

Bis­her hat sich die Anschaf­fung von CATACLYSM gelohnt und die Prä­sen­ta­ti­on sowie Auf­bau, Anzahl und Dra­ma­tur­gie der Ques­ten ver­wei­sen die Mit­be­wer­ber (außer viel­leicht LOTRO) in ihre Schran­ken.

[UPDATE] Zu früh gefreut: es gibt aktu­ell (21:00 Uhr) Log­in-Queu­es (ca. 15 Minu­ten War­te­zeit). Das kommt davon, wenn man zum Arti­kel schrei­ben off­line geht… :o)

Creative Commons License

Screen­shots von mir, Inhal­te Copy­right Bliz­zard

STAR TREK ONLINE Open Beta – Erste Eindrücke – Teil zwei

Logo Star TrekNach einer Woche in der Open Beta ist es wohl an der Zeit, noch­mal über das Spiel zu berich­ten, denn ich habe inzwi­schen einen bes­se­ren Ein­blick als beim letz­ten Mal, als ich mich über den Cha­rak­ter­ge­ne­ra­tor aus­ließ. Zudem war ich nach Errei­chen des sechs­ten Levels in der Lage, mir auch einen Klin­go­nen zu bau­en und mal »die ande­re Sei­te« aus­zu­pro­bie­ren.

Die Reak­tio­nen der Test­spie­ler sind sehr unter­schied­lich und vari­ie­ren zwi­schen »geils­tes Spiel aller Zei­ten!« und »völ­lig unspiel­ba­rer Mist!«. Die Wahr­heit dürf­te wie immer irgend­wo dazwi­schen lie­gen, aber ich muss per­sön­lich sagen, dass im Ver­gleich zu ande­ren Beta­tests und sogar ver­gli­chen mit angeb­lich fer­ti­gen Pro­duk­ten schon eine Men­ge gut funk­tio­niert und mir das Spiel wirk­lich Spaß macht. Bliz­zard lässt ver­gleichs­wei­se man­che Feh­ler über Mona­te schlei­fen (ich sag nur »addi­tio­nal instan­ces can­not be laun­ched«) und das bei einem Spiel, das sich seit fünf Jah­ren am Markt befin­det…

Mein per­sön­li­cher Ein­druck ist recht posi­tiv, ich stel­le mir aller­dings zwei Fra­gen: »Bekom­men die das bis Anfang Febru­ar fer­tig?« und »Ist das auch lang­fris­tig moti­vie­rend?« Die ers­te beant­wor­te ich am Ende die­ses Arti­kels, die zwei­te muss noch war­ten.

Den voll­stän­di­gen Arti­kel lesen >

Star Trek Online Open Beta – erste Eindrücke – Teil 1

Logo Star TrekSeit dem 12.01.2009 um 19:00 Uhr MEZ läuft sie, die Open Beta eines der wohl der­zeit meist erwar­te­ten MMOs: STAR TREK ONLINE. Auf­grund einer Vor­be­stel­lung erhielt ich auto­ma­tisch einen Beta-Account und bin des­we­gen in die glück­li­che Lage ver­setzt wor­den, mir bereits vor dem offi­zi­el­len Start ein Bild von dem Spiel zu machen.

Die Erwar­tungs­hal­tung ist groß, immer­hin han­delt es sich bei STO um die Lizenz eines der größ­ten Pop­kul­tur-Phä­no­me­ne über­haupt und es wur­de mehr­fach in Abre­de gestellt, dass eine Umset­zung in der Art eines MMO über­haupt mög­lich sei. Und bekann­ter­ma­ßen ver­ge­ben Hard­core-Trek­kies nichts.

Kann STAR TREK ONLINE die gestell­ten Erwar­tun­gen erfül­len und kann man mit die­sem Pro­dukt gegen Bran­chen­pri­mus WORLD OF WARCRAFT anstin­ken?

Viel­leicht soll­te die Fra­ge eher lau­ten: Will man letz­te­res über­haupt?

Den voll­stän­di­gen Arti­kel lesen >