GUILD WARS 2 – Flamme und Frost: Präludium

FLAMME UND FROST: PRÄLUDIUM ist der Name des Auf­takts zu einer Rei­he von zusam­men­hän­gen­den GUILD WARS 2-Events, die Aren­aNet in den nächs­ten Mona­ten auf Tyria und sei­ne Spie­ler los lässt. Wor­um es dabei genau geht ist noch nicht klar, aller­dings ver­rät die offi­zi­el­le Sei­te dazu:

In den Län­dern des Nor­dens stürzt der Him­mel ein und die Erde bebt. In den Wan­de­rer-Hügeln und auf dem Dies­sa-Pla­teau krie­chen Charr- und Norn-Flücht­lin­ge aus den Rui­nen ihrer Häu­ser her­vor und kämp­fen sich auf der Suche nach einem Zufluchts­ort gen Süden vor. Rufe nach Frei­wil­li­gen wer­den laut, um den Opfern in die­ser Zeit der Not zu hel­fen, in der sich schein­bar selbst der Him­mel und die Erde gegen die Unschul­di­gen rich­ten …

Neben dem Event­start wird es noch wei­te­re Ände­run­gen geben. Über das »Gues­ting« und die ab dem Zeit­punkt kos­ten­pflich­ti­gen Ser­ver­wech­sel hat­te ich bereits berich­tet. Zusätz­lich wer­den aber bei­spiels­wei­se auch noch neue täg­li­che Erfol­ge ein­ge­führt, die nicht an jedem Wochen­tag ver­füg­bar sind; Für das Absol­vie­ren von Erfol­gen gibt es eine neue Wäh­rung namens Lor­beer­krän­ze (Lau­rels), die man gegen Gegen­stän­de ein­tau­schen kann, die bes­ser sein sol­len als das, was man sonst so fin­det.

Zudem soll es Detail­ver­bes­se­run­gen am WvWvW und dem Ska­lie­ren der Cha­rak­te­re in nied­rig­stu­fi­gen Spiel­be­rei­chen geben. Auch das Inter­face soll modi­fi­ziert wer­den. Aren­aNet spricht von »ton­nen­wei­se Ände­run­gen«, Details wird man den Patch­no­tes ent­neh­men kön­nen. Auch der Edel­stein­shop wird mit neu­en und geän­der­ten Gegen­stän­den aus­ge­stat­tet, dar­un­ter einem Quag­gan-Ruck­sack (sie­he rechts). Coooooo!

Creative Commons License

Pro­mo-Gra­fi­ken Copy­right ArenaNet/NCSoft

GUILD WARS 2: Besuche auf anderen Servern

Es war als Fea­ture schon lan­ge ange­kün­digt, aber bis­her nicht vor­han­den: mit dem nächs­ten »gro­ßen« Patch am 28. Janu­ar 2013 wird das soge­nann­te »Gues­ting« bei Aren­aNets MMO GUILD WARS 2 mög­lich sein. Das bedeu­tet: wenn man selbst auf dem einen Ser­ver spielt, Freun­de aber auf einem ande­ren, kann man sie zeit­wei­lig dort besu­chen, ohne den eige­nen Home-Shard auf­zu­ge­ben. Im Rah­men die­ser Stipp­vi­si­te kann man so ziem­lich alle Spiel­ak­ti­vi­tä­ten mit den dort ansäs­si­gen Spie­len zusam­men durch­füh­ren außer World ver­sus World. Im Log­in-Bild­schirm wird es eine neue »Gast«-Option geben, die es erlaubt, den Ser­ver zu wech­seln. Gues­ting ist lei­der beschränkt auf die Welt­re­gi­on, in der man spielt, es ist also nicht mög­lich, bei­spiels­wei­se US-Freun­de vir­tu­ell zu besu­chen. Die Anzahl von Ser­ver, auf denen man Gast sein kann ist beschränkt, zudem ist man für 24 Stun­den an den gast­ge­ben­den Shard gebun­den.

Zusam­men mit dem »Gues­ting« wer­den die dau­er­haf­ten Ser­ver­trans­fers ein­ge­schränkt. Ab dem nächs­ten gro­ßen Patch wird man für Ser­ver­we­chel mit Edel­stei­nen bezah­len müs­sen. Wie­viel, dar­über schweigt Aren­aNet sich noch aus. Auch hier gibt es Ein­schrän­kun­gen: ein Trans­fer ist nur alle sie­ben Tage mög­lich (damit will man ver­mei­den, dass grö­ße­re Spie­ler­men­gen auf ande­re Ser­ver wech­seln, um das World vs. World zu mani­pu­lie­ren), auf Ser­ver die als »voll« gekenn­zeich­net sind, kann man nicht wech­seln. Die Kos­ten für den Ser­ver­trans­fer sind nicht ein­heit­lich, es wird teu­rer sein, auf Shards mit hoher Popu­la­ti­on zu migrie­ren.

Alle Details zum Gues­ting und zum Ser­ver­trans­fer sin­den sich auf der offi­zi­el­len Ankün­di­gungs­sei­te.

Creative Commons License

Pro­mo­gra­fik GUILD WARS 2 Copy­right ArenaNet/NCSoft