JOKER soll einen eigenen Kinofilm bekommen

Warn­er und DC ver­suchen ja immer noch verzweifelt, an den immensen Erfolg des Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­verse aufzuschließen. Allerd­ings bleibt dem DC Expand­ed Uni­verse bish­er nur mäßige Anerken­nung, denn außer WONDER WOMAN schlägt nichts so recht ein.

Jet­zt soll die Jared Leto-Ver­sion des Jok­er, wie man sie aus SUICIDE SQUAD ken­nt, einen eige­nen Film bekom­men. In diesem Film spielte der Clown Prince of Crime eher eine Neben­rolle. Im neuen Pro­jekt soll er im Mit­telpunkt ste­hen. Leto selb­st soll als aus­führen­der Pro­duzent agieren, derzeit sucht man nach einem Drehbuchau­tor – weit ist das Pro­jekt dem­nach noch nicht gediehen.

Damit kön­nte dieser Jok­er in mehreren Fil­men in Erschei­n­ung treten, sowohl in SUICIDE SQUAD 2, als auch in GOTHAM CITY SIRENS, einem Streifen um ihn und seine Beziehung zu Harley Quinn und eben in dem eige­nen Pro­jekt. Was davon tat­säch­lich umge­set­zt wer­den wird, muss die Zukun­ft zeigen.

Pro­mo­fo­to aus SUICIDE SQUAD Copy­right DC Enter­tain­ment und Warn­er Bros.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.