CONFERDERATE: Neue Serie der GAME OF THRONES-Macher

David Benioff und D.B. Weiss sind die Män­ner hin­ter HBOs bekan­nter­maßen äußerst erfol­gre­ich­er Fan­ta­sy-Serie GAME OF THRONES. Da hier ein Ende abse­hbar ist, haben die bei­den bere­its ein neues Pro­jekt: Es trägt den Titel CONFEDERATE.

CONFEDERATE basiert nicht auf irgendwelchen Büch­ern, son­dern ist ein Pro­jekt, das direkt als Fernsehserie entwick­elt wurde. Die Show spielt in ein­er alter­na­tiv­en Zeitlin­ie, in der sich die Süd­staat­en der USA erfol­gre­ich von der Union abges­pal­ten haben und zu ein­er Nation wur­den, in der Sklaverei legal ist und zu ein­er mod­er­nen Insti­tu­tion wurde. Ver­fol­gt wer­den Charak­tere von bei­den Seit­en der »Mason-Dixon Demil­i­ta­rized Zone«: Frei­heit­skämpfer, Sklaven­jäger, Poli­tik­er, Jour­nal­is­ten und Man­ag­er von Sklaven­hal­ter­fir­men, während sich ein Krieg zwis­chen den bei­den Län­dern abze­ich­net, um die Sklaverei zu been­den.

Benioff und Weiss sind die Showrun­ner, die auch zusam­men mit Nichelle Tram­ble Spell­man (THE GOOD WIFE) und Mal­colm Spell­man (EMPIRE), die eben­falls als aus­führende Pro­duzen­ten agieren, die Sto­ries schreiben wer­den. Weit­ere aus­führende Pro­duzen­ten sind Car­olyn Strauss und Bernadette Caulfield (bei­de GAME OF THRONES).

Die Pro­duk­tion soll nach dem let­zten Staffel von GAME OF THRONES begin­nen.

Quelle: HBO-Pressemit­teilung, Logo HBO © und ® Home Box Office

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

3 Kommentare for “CONFERDERATE: Neue Serie der GAME OF THRONES-Macher”

G.

sagt:

Klingt wie ein Rip-off der Har­ry Tur­tle­dove-Büch­er (South­ern Vic­to­ry) o_O – werd’s mir sich­er trotz­dem anschauen, aber ein eigen­ständi­geres Set­ting hätte man da schon kreieren kön­nen.

Stefan Holzhauer

Stefan Holzhauer

sagt:

Es gibt so viele »Alter­na­tive History«-Settings, da ist ver­mut­lich alles schon mal dagewe­sen … Let­z­tendlich kann man erst ermessen, of es ein »Ripoff« ist oder nicht, wenn man es gese­hen hat. Davor ist alles nur Speku­la­tion.

G.

sagt:

Gebe Dir klar damit recht, dass es schwierig ist nie Dagewe­senes zu find­en. Unter all den »Alter­na­tive History«-Universen zählt das von Tur­tle­dove aber (vor allem in den Staat­en) zu den pop­ulärsten, von daher kommt es dur­chaus selt­sam daher. Kann die bei­den aber auch ver­ste­hen sich nicht schon wieder an Buchvor­la­gen und Erwartun­gen ein­er Fan-Com­mu­ni­ty hal­ten zu wollen. Wenn Sie das Set­ting reizt, bleibt dann eben nur es mit eige­nen Ideen zu füllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.