Crowdfunding erfolgreich: DARKFIELD VR

Wer eine Ocu­lus Rift besitzt und nicht auf EVE VALKYRIE warten möchte, der sollte mal einen Blick auf DARKFIELD VR wer­fen, ein Raumkampf­spiel, bei dem man in Teams zusam­men gegen andere Teams fliegen kann. ich hat­te das Game ent­deckt, als ich die erste Entwick­ler­aus­gabe der VR-Brille mein Eigen nan­nte und damals schon ein paar Euro sprin­gen lassen. Bereist die bish­er erhältliche Demo-Ver­sion macht Spaß und ist selb­stver­ständlich trotz des »VR« im Namen auch ohne Ocu­lus Rift spiel­bar. Erfreulich ist auch, dass die Entwick­ler aus Dres­den in ihrem Forum auf Spiel­er­wün­sche einge­hen und auch bei Prob­le­men mit Tips helfen kön­nen. Und sie laden einen ein, sie auf dem offiziellen Serv­er wegzuballern.

Die Kick­starter-Kam­pagne läuft noch drei Tage, hat aber heute bere­its ihr Fund­ingziel von ger­ade mal 10000 (aus­tralis­chen) Dol­lar erre­icht. Trotz­dem kann man sich noch mit ein paar Bucks beteili­gen, ab 15 AUD erhält man Zugriff auf die Entwick­ler-Ver­sio­nen, die nach dem Ende des Kick­starters zur Ver­fü­gung gestellt wer­den. Ein sehr sym­pa­this­ches Pro­jekt mit sehr net­ten und abso­lut nicht unnah­baren Entwick­lern, die man gern mal mit ein paar Cred­its unter­stützen darf.

Völ­lig bril­liant und immer­siv ist mit der Ocu­lus Rift übri­gens der Effekt mit ein­er schmutzi­gen Helm­scheibe und verkratzten Cock­pitscheiben.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Ein Kommentar for “Crowdfunding erfolgreich: DARKFIELD VR”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.