Veröffentlichungsdatum für A DANCE WITH DRAGONS: 12. Juli 2011

Es geschehen noch Zeichen und Wun­der… Nach lan­gen Warten kön­nen die Fans von George R. R. Mar­tin aufat­men, denn es gibt endlich einen Veröf­fentlichung­ster­min für den näch­sten Band sein­er A SONG OF ICE AND FIRE-Rei­he und da der vom Ver­leger selb­st stammt, dürfte er kor­rekt sein:

A DANCE WITH DRAGONS – der fün­fte Band der Saga – wird nach sechs lan­gen Jahren am 12. Juli 2011 endlich erscheinen.

Der Umfang ist beein­druck­end, das Werk soll in der Hard­cov­er-Fas­sung 900 Seit­en stark sein und ist damit der dick­ste Schinken der Serie.

Enter­tain­ment Week­ly inter­viewte den Autor anlässlich der Mel­dung und fragte unter anderem (Über­set­zung von mir):

EW: Warum hat das so lange gedauert?

GRRM: Ich bin nicht sich­er, ob ich darauf eine gute Antwort habe. Wenn ich eine hätte, wäre es wahrschein­lich schneller gegan­gen. [Der Roman] ist enorm. Er ist unge­fähr so dick wie A STORM OF SWORDS. Er ist ziem­lich kom­pliziert. Ich habe eine Menge Charak­tere und Erzählper­spek­tiv­en. Und ich habe bei dem Ver­such, [den Roman] da hin zu bekom­men wo ich ihn habe wollte, eine Menge Stellen neu schreiben müssen. Manche dieser Kapi­tel habe ich öfter neu ver­fasst als ich zählen kann, bevor ich mit ihnen zufrieden war.

Der Autor selb­st hat den Ter­min auf sein­er Seite bestätigt. Erst die Fernsehserie, jet­zt das. 2011 wird offen­bar ein gutes Jahr für GRRM-Fans.

Creative Commons License

Cov­er A DANCE WITH DRAGONS Copy­right 2011 Ban­tam Books, vorbestell­bar bei Ama­zon

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

3 Kommentare for “Veröffentlichungsdatum für A DANCE WITH DRAGONS: 12. Juli 2011”

Ursel

sagt:

Öhm, meines Wis­sens soll der fün­fte Band nicht der let­zte der Saga sein, es sind vielmehr noch zwei weit­ere in Pla­nung (zumin­d­est wenn man Wikipedia glauben darf): »The Winds of Win­ter« und »A Dream of Spring«. Bei der Reich­haltigkeit der Sto­ry halte ich das auch für dur­chaus real­is­tisch, wenn nicht eher knapp bemessen *g*.

Aber jet­zt werde ich erst ein­mal ganz in Ruhe hyper­ven­tilieren, bevor ich meine Ken­nt­nisse aus den bish­eri­gen Bän­den wieder auf­frische (damit ich dann beim Erscheinen des Ban­des wieder weiß, welche Fig­ur zulet­zt was gemacht hat …).

Stefan Holzhauer

sagt:

Argh.

Klar, da habe ich eine sehr dum­men Über­set­zungs­fehler began­gen (darf eigentlich nicht passieren, aber die Hek­tik, ach diese Hek­tik :o), danke für den Hin­weis – ist kor­rigiert.

sagt:

Dass das Ding wirk­lich erscheint, glaube ich erst, wenn es als »liefer­bar« gemeldet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.