Brad Pitt im Science Fiction-Film AD ASTRA

Brad Pitt im Science Fiction-Film AD ASTRA

Brad Pitt ist kein kom­plet­ter New­co­mer wenn es um Sci­en­ce Fic­tion-Fil­me geht. Man konn­te ihn be­reits in 12 MON­KEYS se­hen und auch WORLD WAR Z könn­te man ir­gend­wie ins Gen­re ein­sor­tie­ren. Jetzt will er zu­sam­men mit Re­gis­seur Ja­mes Gray (THE LOST CITY OF Z) den SF-Strei­fen AD ASTRA ma­chen.

Prä­mis­se: Pitt spielt ei­nen Astro­nau­ten, der zu ei­nem Mis­si­on zum Pla­ne­ten Nep­tun auf­bricht – 20 Jah­re nach­dem sein Va­ter wäh­rend ei­nes ähn­li­chen Vor­ha­bens ver­schwun­den ist. Er will ver­su­chen Hin­wei­se dar­auf zu fin­den, was da­mals ge­sch­ah.

In ei­nem In­ter­view mit Col­li­der sag­te Gray, dass er im Juli 2017 zu­sam­men mit Pitt be­gin­nen wird, am Pro­jekt AD ASTRA zu ar­bei­ten. Wei­ter­hin führ­te er aus, dass er in dem Film »die rea­li­stisch­ste Dar­stel­lung ei­ner Welt­raum­rei­se, die es je im Kino ge­ge­ben hat« zei­gen möch­te. Füg­te aber auch gleich hin­zu, dass das sehr am­bi­tio­niert ist, denn ne­ben der rea­li­sti­schen Raum­fahrt­dar­stel­lung müs­se man eben auch Kon­zes­sio­nen an Dra­ma­tur­gie und Zu­schau­er ma­chen und bei SF ge­wis­se fan­ta­sti­sche Ele­men­te zu­las­sen.

Man darf sehr ge­spannt sein, was bei die­sem Vor­ha­ben her­aus kom­men wird. Ei­nen Start­ter­min für AD ASTRA gibt es der­zeit noch nicht.

Bild Brad Pitt (2014) von DoD News Fea­tures, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY