Trailer zur LOTRO-Erweiterung: RIDERS OF ROHAN

Wenn es um Wer­be-Vor­gu­cker für MMOs geht, ist übli­cher­wei­se etwas Geren­der­tes die ers­te Wahl. Für sei­ne HERR DER RINGE ONLINE-Erwei­te­rung RIDERS OF ROHAN geht Tur­bi­ne einen ganz ande­ren Weg: einen Real­film-Trai­ler. Das hät­te natür­lich leicht ins Auge gehen kön­ne, aber das Gegen­teil ist der Fall: der kommt rich­tig gut! Dau­men hoch.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Turbine: LOTRO-Umsätze seit free-2-play-Start verdreifacht

Offen­sicht­lich war die Ent­schei­dung, DER HERR DER RINGE ONLINE auf ein free-2-play-Modell umzu­stel­len eine sehr gute. Wie Ent­wick­ler Tur­bi­ne aktu­ell ver­mel­det, haben sich die Umsät­ze mit die­sem MMO auf Mit­tel­er­de seit der Umstel­lung ver­drei­facht. Zudem gab es den erwar­te­ten deut­li­chen Anstieg der Spiel­er­zahl, was einem Game, in dem es auch um Zusam­men­spiel geht, natür­lich von Vor­teil ist.

Kei­ne Aus­sa­gen macht man dazu, ob es bis zum Start der Erwei­te­rung RISE OF ISENGARD wei­te­re Zonen geben wird, Tur­bi­ne-Mit­ar­bei­ter sag­ten aber, dass die epi­sche Sto­ry­line bis dahin auf jeden Fall wei­ter geführt wer­den wird.

Isen­gard ist aber nicht das Ein­zi­ge auf das sich die Spie­ler freu­en kön­nen: Ein umfang­rei­ches »kos­me­ti­sches« Update ist geplant – hier fragt man sich, ob es um ingame-Gra­fik geht (die ins­be­son­de­re bei den Ava­taren bereits arg in die Jah­re gekom­men ist), oder um ein Auf­bre­zeln der Benut­zer­ober­flä­che. Zudem sind nicht kämp­fen­de (tie­ri­sche) Beglei­ter in Vor­be­rei­tung, im MMO-Sprech »non com­bat pets«. Hard­core-Spie­ler bekom­men ein neu­es Raid-Clus­ter. Wei­te­re Mög­lich­kei­ten für die Zukunft sind kos­me­ti­sche Waf­fen (also Waf­fen, deren Aus­se­hen man wäh­len kann, statt durch das Spiel vor­ge­ge­ben zu sein), eine Rohan-Erwei­te­rung und die Schlacht um Helm´s Deep…

Hört sich gut an! Wenn­gleich mir man­che Prei­se im ingame-Shop über­teu­ert erschei­nen…

Creative Commons License

Screen­shot aus LOTRO, LOTRO Copy­right Tur­bi­ne, Inc. und War­ner

HERR DER RINGE ONLINE: Europäischer free-to-play-Start verschoben

Wie seit ges­tern (!) auf der offi­zi­el­len euro­päi­schen Web­sei­te zu lesen steht, wird es nichts mit dem mor­gi­gen Start von HERR DER RINGE ONLINE als free-to-play-MMO. In der Mit­tei­lung steht zu lesen:

Wir sind mit der Leis­tung des Spiels äußerst zufrie­den und wir freu­en uns sehr über die Reak­ti­on unse­rer Spie­ler hin­sicht­lich Free-to-Play«, sagt Mike Row­land, Pro­du­zent von HdRO. »Auf­grund der Kom­ple­xi­tät und der Her­aus­for­de­run­gen, denen wir bei der Vor­be­rei­tung des neu­en Shops und sei­ner Imple­men­tie­rung in unse­re Infra­struk­tur begeg­net sind, fin­den wir jedoch, dass noch mehr Zeit benö­tigt wird, um den hohen Qua­li­täts­stan­dard bei­zu­be­hal­ten, an den unse­re Spie­ler mit Recht gewöhnt sind. Dar­um haben wir beschlos­sen, den Start zu ver­schie­ben. Wir wol­len sicher­stel­len, dass wir den erwar­te­ten immensen Zuwachs an Spie­lern tra­gen und allen ein unver­gleich­li­ches Free-to-Play-Erleb­nis bie­ten kön­nen.

Das bedeu­tet nichts ande­res, als dass Code­mas­ters es nicht geschafft haben, das Spiel bzw. die Ser­ver recht­zei­tig umzu­stel­len, was ich als Armuts­zeug­nis klas­si­fi­zie­ren wür­de, ins­be­son­de­re auch ange­sichts der Tat­sa­chen, dass die­se Ankün­di­gung erst zwei Tage vor dem Start­ter­min ver­öf­fent­licht wird und man offen­sicht­lich kei­nen neu­en Ter­min nen­nen kann. Viel­leicht hät­ten sie mal jemand fra­gen sol­len, der sich damit aus­kennt…

Creative Commons License

Box­shot LOTRO Copy­right Tur­bi­ne, War­ner und Code­mas­ters

Update: Zur Belus­ti­gung noch einen Wer­be­spot aus den USA, wo der Start pünkt­lich von­stat­ten geht…

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

LOTRO ab dem 10. September free-to-play

[GC] Tur­bi­ne und War­ner haben einen Ter­min bekannt gege­ben, ab dem LORD OF THE RINGS ONLINE (kurz LOTRO oder deutsch HDRO) zum neu­en Geschäfts­mo­dell free-to-play wech­seln wird. Dies wird am 10. Sep­tem­ber 2010 der Fall sein; ab die­sem Zeit­punkt kön­nen neue Spie­ler das MMO tes­ten und spie­len, ohne dafür monat­li­che Abo­ge­büh­ren zah­len zu müs­sen. Tur­bi­ne hat­te die­sen Weg schon ein­mal beschrit­ten, näm­lich bei ihrem ande­ren Lizenz­pro­dukt DUNGEONS & DRAGONS ONLINE (DDO), das kurz vor dem Aus stand, seit der Umstel­lung aber erfolg­reich ist und Ein­nah­men gene­riert.

Gleich­zei­tig mit dem Wech­sel des Geschäfts­mo­dells wird es ein Con­tent-Update geben. Ened­waith wird als neue Zone für Cha­rak­te­re am obe­ren Levelen­de ein­ge­führt, wei­ter­hin wird die epi­sche Quest­rei­he »Band 3 – Buch 2« fort­ge­führt, die sich um die Rei­sen der »Grau­en Gemein­schaft« dreht, einer Mann­schaft von Ran­gern, die von ihrem Lord Ara­gorn geru­fen wur­den, um ihm in Rohan bei­zu­ste­hen.

Auf der euro­päi­schen Sei­te des Spiels fin­den sich noch kei­ne Details zur Umstel­lung, wer hier mehr wis­sen möch­te, muss die US-Web­prä­senz auf­su­chen.

Cover LOTRO Copy­right Tur­bi­ne, Inc.

Creative Commons License

LORD OF THE RINGS ONLINE wird free2play

Tur­bi­ne Inc., die erst kürz­lich von War­ner erwor­ben wur­den, haben zusam­men mit ihren neu­en Chefs und Code­mas­ters eine Pres­se­mit­tei­lung her­aus­ge­ge­ben, in der das bestä­tigt wird, was die LOTRO-Spie­ler seit dem Kauf befürch­tet haben:

HERR DER RINGE ONLINE wird in ein free2­play-Spiel umge­baut, bei dem man aber wei­ter­hin ein monat­li­ches Abo bezah­len kann (einen soge­nann­ten VIP-Zugang), um Pre­mi­um-Inhal­te zu bekom­men. Wer das nicht hat, kann in einem Item­shop Gim­micks wie beson­de­re Gegen­stän­de, mehr Cha­rak­ter­plät­ze oder spe­zi­el­le Anpas­sun­gen der Spiel­fi­gur gegen har­te Euros erwer­ben. Abon­nen­ten sol­len auto­ma­tisch jeden Monat eine gewis­se Anzahl an Credits erhal­ten, um im Shop ein­kau­fen zu kön­nen.

Ein ähn­li­ches Modell nutzt Tur­bi­ne bereits seit eini­ger Zeit bei sei­nem MMO DUNGEONS & DRAGONS ONLINE.

Sei­tens der treu­en Spiel­erge­mein­de befürch­tet man nun unter ande­rem, dass die­se Ent­schei­dung dazu füh­ren könn­te, dass das Spiel von Hor­den von Kid­dies ohne Koh­le über­fal­len wird. Es wird sich zei­gen müs­sen, ob die­se Ent­schei­dung sei­tens War­ner und Tur­bi­ne eine klu­ge war – ich bezweif­le das.

Ange­kün­digt wur­de die Umwand­lung des Bezahl­mo­dells für den Herbst die­sen Jah­res.

Die voll­stän­di­ge Pres­se­mel­dung im erwei­ter­ten Arti­kel.

Cover HDRO Copy­right Code­mas­ters, Tur­bi­ne

Creative Commons License

wei­ter­le­sen →