Trailer: ENDER´S GAME

Trailer: ENDER´S GAME

Und da ist er end­lich, der ers­te Trai­ler zu ENDER´S GAME nach dem gleich­na­mi­gen Roman von Orson Scott Card mit Asa But­ter­field (HUGO CABRET) in der Titel­rol­le und Har­ri­son Ford (ihr wisst wer das ist) als Gene­ral. Und es sieht so aus, als könn­te das ein Fest für Sci­ence Fic­tion-Freun­de wer­den … War­um erzählt mir eigent­lich die deut­sche Ver­lags- und Buch­han­dels­land­schaft immer wie­der, dass SF so gar nicht geht, ins­be­son­de­re ange­sichts der Sci­ence Fic­tion-Block­bus­ter, die in nächs­ter Zeit so auf uns zu kom­men, ist das schwer nach­voll­zieh­bar?

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Erstes Poster: ENDER´S GAME

Erstes Poster: ENDER´S GAME

Es gibt mal wie­der etwas Neu­es zur Ver­fil­mung von Orson Scott Cards fast schon klas­sisch zu nen­nen­dem Sci­ence Fic­tion Roman ENDER´S GAME, näm­lich das ers­te Pos­ter. Ich hat­te mehr­fach über das Pro­jekt berich­tet.

Es spie­len: Asa But­ter­field (als En­der) so­wie Har­ri­son Ford, Hai­lee Stein­feld, Abi­gail Bres­lin, Ben Kings­ley, Ste­vie Ray Dal­li­more, An­drea Powell, Non­so Ano­zie, Vio­la Da­vis, Moi­ses Ari­as, Co­nor Car­roll, Ara­mis Knight, Bren­dan Mey­er, Jim­my »Jax« Pin­chak, Suraj Par­tha­sa­ra­thy und Khy­lin Rham­bo.

Pro­mo-Pos­ter ENDER´S GAME Copy­right Sum­mit Enter­tain­ment

ENDER´S GAME: Eltern sind besetzt

Es wird auch lang­sam Zeit, denn die Pro­duk­ti­on soll in New Orleans noch in die­sem Monat begin­nen. Sum­mit Enter­tain­ment und Regis­seur Gavin Hood haben bekannt gege­ben, dass die Rol­len der Eltern für die Ver­fil­mung von Orson Scott Cards preis­ge­krön­tem SF-Klas­si­ker ENDER´S GAME besetzt sind: Ste­vie Ray Dal­li­mo­re und Andrea Powell wer­den die Cha­rak­te­re dar­stel­len. Wei­ter­hin wur­de mit Non­so Ano­zie ein Schau­spie­ler für Ser­geant Dap gefun­den.

Die drei gesel­len sich zu den bereits frü­her gemel­de­ten Asa But­ter­field (als Ender) sowie Har­ri­son Ford, Hai­lee Stein­feld, Abi­ga­il Bres­lin, Ben Kings­ley, Vio­la Davis. Moi­ses Ari­as, Conor Car­roll, Ara­mis Knight, Bren­dan Mey­er, Jim­my »Jax« Pinchak, Suraj Partha­sa­ra­thy und Khy­lin Rham­bo

Als US-Kino­start ist der 15. März 2013 ange­peilt. Bei mir liegt der Roman auf dem Sta­pel zu lesen­der Bücher – mal sehen ob ich dazu kom­me, bevor der Film fer­tig ist. :o)

Creative Commons License

Cover ENDER´S GAME Copy­right 2002 Star­s­cape

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Asa Butterfield in ENDER´S GAME?

Seit 15 Jah­ren bro­delt eine Ver­fil­mung von Orson Scott Cards ENDERS´S GAME in Hol­ly­wood vor sich hin, ohne dass das Pro­jekt so recht in Gang gekom­men wäre. Wie bereits berich­tet scheint es nun aber so aus­zu­se­hen, als wür­de tat­säch­lich etwas dar­aus werden.Summit Enter­tain­ment (jaja, die mit TWILIGHT) hat bereits einen Regis­seur dafür gefun­den: Gavin Hood (X‑MEN ORIGINS: WOLVERINE).

Nun hat die Pro­duk­ti­ons­fir­ma auch einen Haupt­dar­stel­ler für die Rol­le des Ender Wig­gin aus­ge­guckt: sie soll vom 14-jäh­ri­gen Bri­ten Asa But­ter­field über­nom­men wer­den, der zuletzt die Haupt­rol­le in HUGO CABRET gespielt hat. Ob die­ser das Ange­bot anneh­men wird ist aller­dings noch offen.

ENDER´S GAME ba­siert auf ei­ner Kurz­ge­schichte aus dem Jahr 1977 aus der spä­ter ein Ro­man wur­de, für wel­chen der Au­tor Or­son Scott Card mit dem Hugo- und dem Nebu­la-Award aus­ge­zeich­net wur­de und der di­verse Fort­set­zun­gen nach sich zog.

Plot: Nach­dem die Mensch­heit mit knap­per Not zwei Kon­flikte mit den in­sek­to­iden For­mics über­lebt hat und mit ei­ner drit­ten In­va­sion ge­rech­net wer­den muss, eröff­net eine in­ter­na­tio­nale Flot­te eine Schu­le, um zu­künf­tige Flot­ten­kom­man­dan­ten zu fin­den und aus­zu­bil­den. Die ta­len­tier­tes­ten Kin­der der Erde wer­den in sehr jun­gen Jah­ren in ein Trai­ningcen­ter na­mens »Batt­le School« ge­bracht, dar­un­ter auch der Prot­ago­nist des Ro­mans En­der Wig­gin. In der Kampf­schule wer­den den Kin­dern durch im­mer schwie­ri­ger wer­dende Spie­le die Kriegs­künste nahe ge­bracht – und End­ers tak­ti­sches Ge­nie zeigt sich…

Creative Commons License

Taschen­buch-Cover Co­py­right 2002 Star­scape, Buch er­hält­lich bei­spiels­weise bei Ama­zon

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

ENDER›S GAME – der Film: ob›s jetzt was wird?

Immer wie­der mal wur­de in der ver­gan­ge­nen Deka­de dar­über berich­tet, dass Orson Scott Cards SF-Roman ENDER´S GAME (längst ein Klas­si­ker, deutsch als DAS GROSSE SPIEL) aus dem Jah­re 1985 ver­filmt wer­den soll. Aller­dings tat sich nie etwas Kon­krek­tes, das Pro­jekt düm­pel­te in dem, was Hol­ly­wood »deve­lop­ment hell« nennt und kam nicht in Fahrt.

Das soll sich nun aller­dings ändern, denn Sum­mit Enter­tain­ment ist soeben dabei die Rech­te am Stoff zu erwer­ben. Sum­mit Enter­tain­ment, ja, das sind die mit der TWI­LIGHT-Saga und auch dem jüngst ver­ris­se­nen RED RIDING HOOD-Film – aus die­sem Grund könn­te einen die Mel­dung mit Angst erfül­len. Doch es ist offen­bar nicht so schlimm wie man anneh­men könn­te, denn als Pro­du­zen­ten für das Pro­jekt wer­den die der­zeit höchst erfolg­rei­chen Wun­der­kna­ben Rober­to Orci und Alex Kurtz­man (STAR TREK, FRINGE, HAWAII 5–0) genannt, das beru­higt unge­mein. Dreh­buch­au­tor und Regis­seur soll Gavin Hood wer­den, der zuletzt mit X‑MEN ORIGINS: WOLVERINE den Beweis ablie­fer­te, dass er phan­tas­ti­sche Stof­fe beherrscht.

ENDER›S GAME basiert auf einer Kurz­ge­schich­te aus dem Jahr 1977 aus der spä­ter ein Roman wur­de, für wel­chen der Autor Orson Scott Card mit dem Hugo und dem Nebu­la-Award aus­ge­zeich­net wur­de und der diver­se Fort­set­zun­gen nach sich zog (Sum­mit wit­tert mit Sicher­heit ein Fran­chise).

Plot: Nach­dem die Mensch­heit mit knap­per Not zwei Kon­flik­te mit den insek­toi­den For­mics über­lebt hat und mit einer drit­ten Inva­si­on gerech­net wer­den muss, stellt eine inter­na­tio­na­le Flot­te eine Schu­le, um zukünf­ti­ge Flot­ten­kom­man­dan­ten zu fin­den und aus­zu­bil­den. Die talen­tier­tes­ten Kin­der der Erde wer­den in sehr jun­gen Jah­ren in ein Trai­ning­cen­ter namens »Batt­le School« gebracht, dar­un­ter auch der Prot­ago­nist des Romans Ender Wig­gin. In der Kampf­schu­le wer­den den Kin­dern durch immer schwie­ri­ger wer­den­de Spie­le die Kriegs­küns­te nahe gebracht – und End­ers tak­ti­sches Genie zeigt sich…

Ursprüng­lich hat­te War­ner im Jahr 2002 die Rech­te gekauft und Wolf­gang Peter­sen war im Gespräch, den Film zu rea­li­sie­ren, aber so recht was dar­aus gewor­den ist nach lan­gem Her­um­ge­eie­re des Stu­di­os nichts und schließ­lich lie­fen die Rech­te aus.

Gavin Hood hat angeb­lich bereits Pre-Pro­duc­tion Visu­als vor­be­rei­tet, die auf dem Film­fes­ti­val in Can­nes vor­ge­führt wer­den sol­len. Ich bin sehr gespannt!

Taschen­buch-Cover Copy­right 2002 Star­s­cape, erhält­lich bei­spiels­wei­se bei Ama­zon