Neu: MINECRAFT-Demo

MINECRAFT ist ein Phä­no­men: das inde­pen­dent-MMO des schwe­di­schen Ent­wick­lers Mar­kus Pers­son ali­as »Notch« ist ein sich seit Dezem­ber 2011 in der Open Beta befind­li­ches Open-World-Spiel, das bereits eine beacht­li­che Fan­ge­mein­de um sich sam­meln konn­te. MINECRAFT ver­setzt den Spie­ler in eine zufalls­ge­ne­rier­te Land­schaft, die aus­schließ­lich aus Wür­feln besteht. Das Spiel teilt sich in den »Clas­sic«- und den »Survival«-Modus. In ers­te­rem kann man die Welt nach sei­nem Gus­to gestal­ten und bei­spiels­wei­se Bau­ten erreich­ten. In letz­te­rem kann man Roh­stof­fe abbau­en und in »Din­ge« ver­wan­deln, zudem muss man sich vor Zom­bies und ande­ren Mons­tren die Nachts aktiv wer­den in acht neh­men, und kann die nahe­zu unend­li­che Spiel­welt erfor­schen, die kon­ti­nu­ier­lich ver­grö­ßert wird.

MINECRAFT befin­det sich in einer offe­nen Beta­pha­se, bis­lang konn­te man es aber nur aus­pro­bie­ren, wenn man EUR 14,95 für einen Zugang bezahl­te (was die Spie­ler nicht abhielt, bereits im Janu­ar 2011 wur­de der ein­mil­li­ons­te Account ver­kauft). Das ändert sich jetzt, nun gibt es eine Demo. Wer sie her­un­ter lädt kann das MMO 90 Minu­ten lang aus­pro­bie­ren, danach kann man sei­ne erstell­te Welt nicht mehr ändern, aber von vor­ne anfan­gen.

Das unab­hän­gi­ge MMO zeigt auf beein­dru­cken­de Wei­se erneut, dass sich wit­zi­ge und inno­va­ti­ve Spiel­ide­en auch jen­seit mul­ti­mil­lio­nen­schwe­rer Bud­gets der Spiele­indus­trie erfolg­reich ent­wi­ckeln und umset­zen las­sen.

Das Feh­len einer Demo­ver­si­on hat­te zumin­dest mich vom Erwerb des Games bis­lang abge­hal­ten, da ich ungern die Kat­ze im Sack kau­fe. Ein Test folgt – so ich Zeit fin­de… :o)

Die Demo kann man bei PCGamer.com her­un­ter laden, der Umfang ist gera­de mal 4MB, also nicht erst lan­ge über­le­gen, son­dern los!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

MINE­CRAFT-Screen­shots sind Public Domain

STAR TREK ONLINE auf Spielerfang

Cover Star Trek OnlineMei­ne nega­ti­ven Erfah­run­gen mit STAR TREK ONLINE hat­te ich in einem aus­führ­li­chen Arti­kel beschrie­ben. Aktu­ell wird jetzt gemel­det, dass Cryp­tic – die Betrei­ber­fir­ma – offen­bar auf Kun­den­fang ist:

Ange­kün­digt hat man eine »Vete­ra­nen-Aus­zeich­nung« für STO-Spie­ler, die den Spie­ler mit diver­sen ingame-Titeln, Schif­fen, Gegen­stän­den und ande­ren Beloh­nun­gen ködern soll, wenn der ein 100-Tage-Abo abschließt. Eine wei­te­re Akti­on, das »Win­back Wee­kend«, wird an die­sem Wochen­en­de zwi­schen dem 7. Mai um 14:00 Uhr PST (23:00 Uhr MESZ) und dem 10. Mai 10:00 Uhr PST (19:00 MESZ) statt­fin­den und ermög­licht es ehe­ma­li­gen Spie­lern, sich kos­ten­los ein­zu­log­gen, um die Patches und Con­tent-Updates zu tes­ten.

Eben­falls neu ist ein »emp­fiehl es einem Freund«-Programm: man erhält einen spe­zi­el­len Titel, 400 Cryp­tic Punk­te und einen holo­gra­fi­schen Brü­cken­of­fi­zier, wenn man einen Freund dazu bringt, das Spiel zu abon­nie­ren. Nach mei­nen Erfah­run­gen soll­te man das aller­dings eher Fein­den emp­feh­len…

Abschlie­ßend wird es eine Demo­ver­si­on des Spiel geben, um mal hin­ein zu schnup­pern. Man kann die ohne Zeit­li­mit spie­len, es geht gegen orio­ni­sche Pira­ten. Auch die geht am 7. Mai online.

Ata­ri-CEO Jeff Lapin sagt: »Wir sind sehr zufrie­den mit den Con­tent-Erwei­te­run­gen seit dem Launch des Spiel und möch­ten neu­en Spie­lern eine Mög­lich­keit geben, die aktu­el­len Erwei­te­run­gen und Mis­sio­nen zu erfah­ren; zudem möch­ten wir die Spie­ler beloh­nen, die uns gehol­fen haben, einen so erfolg­rei­chen Start hin­zu­le­gen.«

Zumin­dest die­je­ni­gen, die jetzt noch dabei sind, obwohl sie stän­dig mas­siv ver­grätzt wur­den… Ich wer­de zwar am kos­ten­los-Wochen­en­de viel­leicht mal rein­schau­en, wenn ich Zeit fin­de, bezweif­le aber, dass sich grund­le­gend etwas getan hat, denn ich habe die letz­ten Updates auf der offi­zi­el­len Sei­te und im Forum ver­folgt. Das war alles nicht bahn­bre­chend und kann die mas­si­ven Con­tent-Löcher nicht mal ansatz­wei­se auf­fül­len. Zudem kann ich mir nicht vor­stel­len (und fin­de auch kei­ne Hin­wei­se dar­auf), dass sich am grund­sätz­lich mise­ra­blen Ver­hal­ten Cryp­tics gegen­über den Kun­den oder dem schlech­ten Sup­port etwas ver­bes­sert hat.

Cover STO Copy­right 2009 Cryp­tic Stu­di­os & Ata­ri

Creative Commons License