Fox axt ALCATRAZ weg: abgesetzt

Wie ich es bereits erwar­tet habe, zieht der Absetz-Sen­der FOX bei der J. J. Abrams-Serie ALCATRAZ den Stöp­sel. Zwar war die­se mit zehn Mil­lio­nen Zuschau­ern ganz gut gestar­tet (wahr­schein­lich wegen des Abrams´-Bonus), die Zuschau­er­zah­len waren dann im Ver­lauf der ers­ten Staf­fel dann aber dra­ma­tisch ein­ge­bro­chen.

Mei­ner Ansicht auch kein Wun­der, all­zu halt­los eier­ten die Sto­ries um im Heu­te wie­der auf­ge­tauch­te Insas­sen des Gefäng­nis­ses umher, ohne so recht einen Über­plot erken­nen zu las­sen. Lei­der führ­te das »Kna­cki der Woche, der mor­dend durch die Gegend zieht« trotz nicht unin­ter­es­san­ter Abwei­chun­gen davon und trotz des Mys­te­ry-Ansat­zes nicht dazu, dass man sich dafür inter­es­sier­te, wie es wei­ter­ge­hen könn­te. Zudem wur­den erneut wie bei LOST kei­ne Lösungs­an­sät­ze gebo­ten, da half es auch nicht, dass LOST-Star Jor­ge Gar­cia in einer Haupt­rol­le zu sehen war. Am Ende sahen noch 4,7 Mil­lio­nen Zuschau­er zu, für Fox zu wenig. Damit bleibt auch das Geheim­nis um die nicht geal­ter­ten Insas­sen (und Ande­rer) des Gefäng­nis­ses auf der Insel unge­löst.

Der Sen­der bleibt mit Abrams im Geschäft, immer­hin hat man gera­de die letz­te – ver­kürz­te – Staf­fel von FRINGE geneh­migt. Man darf aber auch laut dar­über spe­ku­lie­ren, war­um REVOLUTION, die neue Serie des Regis­seurs und Pro­du­zen­ten, bei NBC läuft …

Creative Commons License

Pro­mo­pos­ter ALCATRAZ Copy­right Fox Broad­cas­ting Com­pa­ny

Verabschiedet euch von ALCATRAZ

Man kann nicht immer erfolg­reich sein, das gilt auch für ein Wun­der­kind wie J. J. Abrams.  In den USA läuft heu­te das Staf­fel­fi­na­le der Mys­te­ry-Serie ALCATRAZ in Form einer Dop­pel­fol­ge und es dürf­te sich dabei mit eini­ger Wahr­schein­lich um das Letz­te han­deln, was man von der mit Span­nung erwar­te­ten und von Abrams pro­du­zier­ten Serie sehen wird. War­um? Ein­fach: die Quo­ten des Spek­ta­kels um mög­li­cher­wei­se zeit­rei­sen­de, aber auf jeden Fall seit den 1960ern offen­bar nicht geal­ter­te Insas­sen des Gefäng­nis­ses Alca­traz sind der­art unter­ir­disch, dass es einem Wun­der gleich käme, wenn eine zwei­te Staf­fel geneh­migt wer­den wür­de.

Die Idee an sich ist gut, die Umset­zung lei­der mise­ra­bel. Das Kon­zept, in jeder Epi­so­de einen wei­te­ren Insas­sen vor­zu­stel­len, der nicht geal­tert mor­dend durch die Gegend zieht und von den Prot­ago­nis­ten wie­der ein­ge­fan­gen wer­den muss (ich habe das »der Kna­cki der Woche« genannt) ist nicht befrie­di­gend gewe­sen. Man erfuhr zu spät zu wenig über den Hin­ter­grund des Gan­zen, kam nicht zügig genug zu Pot­te, warf dem Zuschau­er eben nicht recht­zei­tig die Mys­te­ry-Bro­cken zu, die die­sen hin­rei­chend neu­gie­rig machen wür­de, um am Ball zu blei­ben. Der Mys­te­ry-Effekt bestand im gro­ßen und Gan­zen dar­aus, dass die mor­den­den Alca­traz-Knas­to­lo­gen nicht geal­tert sind – und ein paar ande­re Cha­rak­te­re eben­falls nicht. Trotz guter schau­spie­le­ri­scher Leis­tun­gen ins­be­son­de­re von Jor­ge Gar­cia als Voll­nerd, Comic­la­den-Inha­ber und Fach­mann für das Gefäng­nis und sei­ne Insas­sen und einem groß­ar­ti­gen Sam Neill als undurch­sich­ti­ger aber ober­coo­ler Geheim­dienst­mann konn­te ins­be­son­de­re die Haupt­dar­stel­le­rin Sarah Jones in ihrer Rol­le als Poli­zis­tin nicht über­zeu­gen.

Ich gehe davon aus, dass es in der die ers­te Staf­fel abschlie­ßen­den Dop­pel­fol­ge den ein oder ande­ren Augen­öff­ner geben dürf­te, aber lei­der kommt das deut­lich zu spät. Eigent­lich scha­de – aber nicht uner­war­tet, ich habe wäh­rend der ers­ten Staf­fel mehr­fach dar­über nach­ge­dacht, das Sehen der Serie ein­zu­stel­len. Hät­te man dem Zuschau­er deut­lich schnel­ler deut­lich mehr Hin­ter­grund­in­fos zur Ver­fü­gung gestellt statt nur hin­ter Psy­cho­pa­then (ob nun mit oder ohne Uni­form) her­zu­ja­gen hät­te etwas dar­aus wer­den kön­nen.

So bleibt nur das War­ten auf die nächs­te Serie aus der Abrams-Schmie­de und die Hoff­nung, dass FRINGE fort­ge­führt wer­den wird.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­tos Copy­right Fox Tele­vi­si­on

ALCATRAZ: neuer Promo-Teaser

Fox hat einen neu­en Pro­mo-Tea­ser für J. J. Abrams´ neue TV-Mys­te­ry-Serie ALCATRAZ bereit gestellt. Sie­he unten. Es spie­len Sa­rah Jo­nes, Sam Neill (JU­RAS­SIC PARK, MER­LIN) und Jor­ge Gar­cia (Hur­ley in LOST); in wei­te­ren Rol­len sind zu se­hen: Par­min­der Na­gra, Ro­bert Fors­ter, Jon­ny Coy­ne und San­tiago Ca­brera.

Kon­zept (Vor­sicht, mög­li­che Spoi­ler): in San Fran­cisco un­ter­sucht die Po­li­zis­tin Re­becca Madsen (Jo­nes) ei­nen grau­si­gen Mord­fall, bei der ein Fin­ger­ab­druck sie zu ei­nem un­ge­wöhn­li­chen Ver­däch­ti­gen führt: Jack Syl­vane  ist ein ehe­ma­li­ger In­sasse des lan­ge ge­schlos­se­nen Ge­fäng­nis­ses Al­ca­traz – und seit Jahr­zehn­ten tot. Auf­grund ih­rer Fa­mi­li­en­ge­schichte – ihr Groß­va­ter und ein vä­ter­li­cher Freund wa­ren Wa­chen in dem Ge­fäng­nis – ist sie so­fort hoch­in­ter­es­siert und als der Re­gie­rungs­agent Emer­son (Neill) ihr aus­drück­lich und ohne Be­grün­dung un­ter­sagt, wei­ter zu for­schen, macht sie erst recht wei­ter.
Sie wen­det sich an den Alca­traz-Exper­ten und Comic-Fan Dr. Die­go »Doc« Soto (Gar­cia) um zu­sam­men mit ihm die Puz­zle­stü­cke zu­sam­men­zu­füh­ren. Die bei­den ent­de­cken, dass Syl­vane nicht nur am Le­ben ist, son­dern sich durch San Fran­cisco met­zelt – und er scheint nicht ei­nen Tag ge­al­tert …

Zö­gernd tun sich die bei­den mit dem Agen­ten Hau­ser und sei­ner Tech­ni­ke­rin Ba­ner­jee zu­sam­men, um die Mord­se­rie zu be­en­den. Doch als sie wei­ter in den Fall und die Ge­schichte von Al­ca­traz ein­tau­chen, müs­sen sie fest­stel­len, dass von der Re­gie­rung of­fen­bar eine ganz üble Ge­schichte ver­tuscht wur­de und dass weit mehr hin­ter dem Gan­zen steckt, als sie an­ge­nom­men ha­ben. Sie müs­sen er­ken­nen, dass Syl­vane nicht der letz­te Ge­fan­gene sein könn­te, der wie­der auf­taucht. Und Agent Hau­ser weiß viel mehr als er zu­gibt …

Start der Serie im US-Fern­se­hen ist im Janu­ar 2012.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Creative Commons License

Pro­mo-Pos­ter Copy­right Fox

Neue J. J. Abrams-Serie bei Fox: ALCATRAZ

Auch bei Fox gibt es etwas Neu­es, war­ten wir ab, wie lan­ge es dau­ert, bis der Absetz-Sen­der es can­celt: J. J. Abrams´ (LOST, STAR TREK) neue Mys­te­ry-Serie ALCATRAZ.

Mit Namen kann sie auf­war­ten – neben der Haupt­dar­stel­le­rin Sarah Jones spie­len unter ande­rem auch noch Sam Neill (JURASSIC PARK, MERLIN) und Jor­ge Gar­cia (Hur­ley in LOST) mit. In wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: Par­min­der Nagra, Robert Fors­ter, Jon­ny Coy­ne und Sant­ia­go Cabre­ra.

Kon­zept (Vor­sicht, mög­li­che Spoi­ler): in San Fran­cis­co unter­sucht die Poli­zis­tin Rebec­ca Madsen (Jones) einen grau­si­gen Mord­fall, bei der ein Fin­ger­ab­druck sie zu einem unge­wöhn­li­chen Ver­däch­ti­gen führt: Jack Syl­va­ne  ist ein ehe­ma­li­ger Insas­se des lan­ge geschlos­se­nen Gefäng­nis­ses Alca­traz – und seit Jahr­zehn­ten tot. Auf­grund ihrer Fami­li­en­ge­schich­te – ihr Groß­va­ter und ein väter­li­cher Freund waren Wachen in dem Gefäng­nis – ist sie sofort hoch­in­ter­es­siert und als der Regie­rungs­agent Emer­son (Neill) ihr aus­drück­lich und ohne Begrün­dung unter­sagt, wei­ter zu for­schen, macht sie erst recht wei­ter.
Sie wen­det sich an den Alca­traz-Exper­ten und Comic-Fan Dr. Die­go »Doc« Soto (Gar­cia) um zusam­men mit ihm die Puz­zle­stü­cke zusam­men­zu­füh­ren. Die bei­den ent­de­cken, dass Syl­va­ne nicht nur am Leben ist, son­dern sich durch San Fran­cis­co met­zelt – und er scheint nicht einen Tag geal­tert…

Zögernd tun sich die bei­den mit dem Agen­ten Hau­ser und sei­ner Tech­ni­ke­rin Baner­jee zusam­men, um die Mord­se­rie zu been­den. Doch als sie wei­ter in den Fall und die Geschich­te von Alca­traz ein­tau­chen, müs­sen sie fest­stel­len, dass von der Regie­rung offen­bar eine ganz üble Geschich­te ver­tuscht wur­de und dass weit mehr hin­ter dem Gan­zen steckt, als sie ange­nom­men haben. Sie müs­sen erken­nen, dass Syl­va­ne nicht der letz­te Gefan­ge­ne sein könn­te, der wie­der auf­taucht. Und Agent Hau­ser weiß viel mehr als er zugibt…

Schräg, aber wenn J. J. Abrams dran steht habe ich Hoff­nung auf eine coo­le Serie, er pro­du­ziert zusam­men mit Eliza­beth Sarn­off (LOST; DEADWOOD). ALCATRAZ star­tet im Herbst. Einen Trai­ler gibt es eben­falls:

http://www.youtube.com/watch?v=J_jAlFqvASU Creative Commons License

ALCA­TRAZ-Pos­ter Copy­right Fox