Fox axt ALCATRAZ weg: abgesetzt

Wie ich es bereits erwar­tet habe, zieht der Absetz-Sen­der FOX bei der J. J. Abrams-Serie ALCATRAZ den Stöp­sel. Zwar war die­se mit zehn Mil­lio­nen Zuschau­ern ganz gut gestar­tet (wahr­schein­lich wegen des Abrams´-Bonus), die Zuschau­er­zah­len waren dann im Ver­lauf der ers­ten Staf­fel dann aber dra­ma­tisch ein­ge­bro­chen.

Mei­ner Ansicht auch kein Wun­der, all­zu halt­los eier­ten die Sto­ries um im Heu­te wie­der auf­ge­tauch­te Insas­sen des Gefäng­nis­ses umher, ohne so recht einen Über­plot erken­nen zu las­sen. Lei­der führ­te das »Kna­cki der Woche, der mor­dend durch die Gegend zieht« trotz nicht unin­ter­es­san­ter Abwei­chun­gen davon und trotz des Mys­te­ry-Ansat­zes nicht dazu, dass man sich dafür inter­es­sier­te, wie es wei­ter­ge­hen könn­te. Zudem wur­den erneut wie bei LOST kei­ne Lösungs­an­sät­ze gebo­ten, da half es auch nicht, dass LOST-Star Jor­ge Gar­cia in einer Haupt­rol­le zu sehen war. Am Ende sahen noch 4,7 Mil­lio­nen Zuschau­er zu, für Fox zu wenig. Damit bleibt auch das Geheim­nis um die nicht geal­ter­ten Insas­sen (und Ande­rer) des Gefäng­nis­ses auf der Insel unge­löst.

Der Sen­der bleibt mit Abrams im Geschäft, immer­hin hat man gera­de die letz­te – ver­kürz­te – Staf­fel von FRINGE geneh­migt. Man darf aber auch laut dar­über spe­ku­lie­ren, war­um REVOLUTION, die neue Serie des Regis­seurs und Pro­du­zen­ten, bei NBC läuft …

Creative Commons License

Pro­mo­pos­ter ALCATRAZ Copy­right Fox Broad­cas­ting Com­pa­ny

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.