Trailer: DAYBREAK

Und schon wie­der eine Post­apo­ka­lyp­se. Dabei leben wir doch schon in einer Prä­a­po­ka­lyp­se … Aber das hier könn­te ganz lus­tig wer­den, die im Okto­ber auf Net­flix star­ten­de Serie DAYBREAK sieht aus wie Fer­ris Buel­ler trifft Mad Max. Fol­ge­rich­tig spielt auch Mat­thew Bro­de­rick mit.

Die Zusam­men­fas­sung klingt wie folgt:

DAYBREAK finds 17-year-old high school out­cast Josh sear­ching for his mis­sing girl­fri­end Sam in post-apo­ca­lyp­tic Glenda­le, Cali­for­nia. Joi­ned by a rag­tag group of mis­fits inclu­ding a pyro­ma­niac 12-year-old Ange­li­ca and Josh’s for­mer high school bul­ly Wes­ley, now tur­ned paci­fist samu­rai, Josh tri­es to stay ali­ve amongst the hor­de of Mad Max-style gangs (evil jocks, cheer­lea­ders tur­ned Ama­zon war­ri­ors), zom­bie-like crea­tures cal­led Ghoulies, and ever­ything else this bra­ve new world throws at him.

Das Gan­ze basiert auf dem gleich­na­mi­gen Comic von Bri­an Ralph, der 2012 erschien. Es spie­len unter ande­rem Colin Ford (Under the Dome), Aly­via Alyn Lind (Future Man), Aus­tin Cru­te (Books­mart), Sophie Sim­nett, Gre­go­ry Kasyan, Krys­ta Rodri­guez, Jean­té God­lock, Cody Kears­ley und eben Bro­de­rick.

Seri­en­schöp­fer sind Brad Pey­ton (RAMPAGE, SAN ANDREAS, FRONTIER) und Aron Eli Colei­te (STAR TREK DISCOVERY, HEROES).

Start­ter­min ist der 24. Okto­ber 2019.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.