DUAL UNIVERSE: Science Fiction-MMO geht in die Alpha

Ich hat­te bere­its mehrfach über das MMO DUAL UNIVERSE berichtet, das via Crowd­fund­ing finanziert wurde. Es han­delt sich um ein Spiel, bei dem sämtliche ingame-Baut­en und Vehikel durch die Spiel­er gestal­tet wer­den, das geht von der ärm­lichen Hütte oder dem kleinen Hov­er­bike bis zum Todesstern, wenn sich genug Spiel­er mit Ressourcen zusam­men tun.

Bere­its seit etlichen Monat­en lief eine pre-Alpha, bei der Backer des Spiels frühe Ver­sio­nen testen kon­nten – und die gefile mir auch schon recht gut, wenn auch noch erhe­bliche Per­for­mance-Prob­leme den Spaß schmälerten, ich bin schon ges­pan­nt, ob die mit dem Start der Alpha behoben wer­den.

Heute um 14:00 Uhr geht DUAL UNIVERSE offiziell in die Alpha-Phase, deswe­gen hat Entwick­ler Novaquark auch einen Trail­er dafür bere­it gestellt. Der erste Test der neuen Ver­sion läuft bis mor­gen Mit­tag.

Aus der Pressemit­teilung:

Das Spiel baut auf vier wesentliche Säulen auf: Erforschung, Bau, Han­del und Eroberung. Die Alpha 1 von Dual Uni­verse erweckt die ersten drei Facetten dieser gewalti­gen Sci­Fi-Sand­box zum Leben und ges­tat­tet es den Spiel­ern, nach Herzenslust zu erkun­den und beina­he alles zu bauen, was sie sich vorstellen kön­nen. Von unterirdis­chen Basen und futur­is­tis­chen Stadt­land­schaften bis hin zu Raum­schif­f­en für inter­stel­lare Reisen und plan­etenge­bun­de­nen Hov­er­craft – es gibt keine Begren­zun­gen.
Zudem haben die Spiel­er mit dem Start der Alpha 1 wesentlich mehr Platz für ihre Kreativ­ität. Dank der inten­siv­en Ter­raform­ing-Aktiv­itäten der Entwick­ler hat Alio­th, der Start­plan­et des Spiels, mit­tler­weile eine Fläche erre­icht, die an die Großbri­tan­niens her­an­re­icht. Er ist somit nicht nur der erste, son­dern auch der größte sta­tis­che, erforschbare Plan­et aller Zeit­en in einem MMO.
Zusät­zlich zu den Ter­raform­ing- und Baumöglichkeit­en bietet die Alpha 1 eine große Zahl an Werkzeu­gen, die den Spiel­ern dabei helfen, Berg­bau zu betreiben, zu ern­ten, zu trans­portieren, zu lagern und eine Vielzahl an Bau­res­sourcen zu verkaufen. Für den Ein­satz in der ersten Iter­a­tion des Craft­ing-Sys­tems von Dual Uni­verse benöti­gen die Spiel­er alle Ressourcen, der­er sie hab­haft wer­den können!Doch dies ist nur der Anfang der inter­stel­laren Reise von Dual Uni­verse in Rich­tung sein­er Veröf­fentlichung. Die seit dem Beginn der Entwick­lung starke Ein­bindung der Com­mu­ni­ty wird natür­lich weit­er­hin beste­hen, und dem Feed­back der Spiel­er – seien es Vet­er­a­nen oder Neulinge – wird großer Wert beigemessen, während das Team ein echt­es Gam­ing-Metaver­sum schafft und einen Sci­Fi-Traum Wirk­lichkeit wer­den lässt.
Als Beleg des Engage­ments für diese Vision heißt Dual Uni­verse bis zum Ende des Jahres alle Kick­starter-Unter­stützer zur Alpha 1 willkom­men – unab­hängig davon, welchen Betrag sie gegeben haben. Auf diese Weise wird die Bevölkerung des Spiels auf über 11.000 Spiel­er gebracht, die alle­samt in der­sel­ben, voll­ständig edi­tier­baren Server­shard spie­len.
Dual Uni­verse ist jet­zt in sein­er Alpha 1-Fas­sung ver­füg­bar. Die Veröf­fentlichung der Alpha 2-Fas­sung ist für die erste Hälfte 2019 geplant. Aktuelle Updates zu Dual Uni­verse gibt es auf der offiziellen Web­site, Twit­ter, Face­book, Dis­cord, Red­dit und YouTube.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.