Science Fiction-Kurzfilm: ORBIT EVER AFTER

ORBIT EVER AFTER ist ein SF-Kurz­film von Jamie Magnus Stone. Zum Inhalt:

Love trans­cends all bounda­ries. Even in space.

Nigel has fal­len in love. But when you live in orbit, aboard a ram­shack­le space hovel with the most risk-aver­se fami­ly ima­gin­ab­le, it isn’t easy to fol­low your heart – espe­ci­al­ly when the girl of your dreams is spin­ning around earth the wrong way!

Lie­be über­win­det alle Gren­zen. Sogar im Welt­raum.

Nigel hat sich ver­liebt. Aber wenn du in einer maro­den Raum­sta­ti­on im Orbit lebst, mit einer Fami­lie, der jeg­li­che Risi­ken zuwi­der sind, dann ist es nicht ein­fach, dei­nem Her­zen zu fol­gen – ins­be­son­de­re wenn das Mäd­chen dei­ner Träu­me in der fal­schen Rich­tung um die Erde rotiert.

Dreh­buch und Regie: Jamie Magnus Stone, Pro­du­zen­ten: Chee-lan Chan & Len Row­les. Es spie­len Tho­mas Bro­die-Sangs­ter (Nigel, PHINEAS & FERB, MAZE RUNNER), Macken­zie Crook (Dad), Bro­nagh Gal­lag­her (Mother), Bob Goo­dy (Grand­pa) und Nao­mi Battrick als »The Girl«.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.