Nnedi Okorafors WHO FEARS DEATH wird zur Fernsehserie

WHO FEARS DEATH ist ein Buch von Nne­di Oko­rafor aus dem Jahr 2010, die im darauf­fol­gen­den Jahr den World Fan­ta­sy Award für die beste Nov­el­le gewann. Es ver­mis­cht SF- mit Fan­ta­sy-Ele­menten und spielt in einem postapoka­lyp­tis­chen Sudan, in dem die hell­häuti­gen Nuru die dunkel­häuti­gen Okeke unter­drück­en. Die Pro­tag­o­nistin Onyeson­wu (Igbo für »who fears death«) ist das Kind ein­er Okeke-Frau, die von einem Nuru verge­waltigt wurde. Als sie erwach­sen wird beg­ibt sie sich auf eine Quest, um ihren magiebe­gabten Vater zu töten, denn auch sie hat magis­che Kräfte. Eine Fort­set­zung mit dem Titel THE BOOK OF PHOENIX erschien 2015.

HBO entwick­elt eine Fernsehserie daraus, ein­er der aus­führen­den Pro­duzen­ten ist George R. R. Mar­tin. Da sich das Ganze in einem sehr frühen Sta­di­um befind­et, sind weit­ere Infor­ma­tio­nen dazu noch äußerst spär­lich. Ursprünglich hat­te es sog­ar geheißen, GRRM sei der Showrun­ner, diesen Irrtum hat­te der Autor allerd­ings schnell aus­geräumt.

Bild Nne­di Oko­rafor von ihr selb­st, aus der Wikipedia, CC BY-SA

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.