Nnedi Okorafors WHO FEARS DEATH wird zur Fernsehserie

Nnedi Okorafors WHO FEARS DEATH wird zur Fernsehserie

WHO FEARS DEATH ist ein Buch von Nne­di Oko­ra­for aus dem Jahr 2010, die im dar­auf­fol­gen­den Jahr den World Fan­ta­sy Award für die bes­te Novel­le gewann. Es ver­mischt SF- mit Fan­ta­sy-Ele­men­ten und spielt in einem post­apo­ka­lyp­ti­schen Sudan, in dem die hell­häu­ti­gen Nuru die dun­kel­häu­ti­gen Oke­ke unter­drü­cken. Die Prot­ago­nis­tin Onye­son­wu (Igbo für »who fears death«) ist das Kind einer Oke­ke-Frau, die von einem Nuru ver­ge­wal­tigt wur­de. Als sie erwach­sen wird begibt sie sich auf eine Quest, um ihren magie­be­gab­ten Vater zu töten, denn auch sie hat magi­sche Kräf­te. Eine Fort­set­zung mit dem Titel THE BOOK OF PHOENIX erschien 2015.

HBO ent­wi­ckelt eine Fern­seh­se­rie dar­aus, einer der aus­füh­ren­den Pro­du­zen­ten ist Geor­ge R. R. Mar­tin. Da sich das Gan­ze in einem sehr frü­hen Sta­di­um befin­det, sind wei­te­re Infor­ma­tio­nen dazu noch äußerst spär­lich. Ursprüng­lich hat­te es sogar gehei­ßen, GRRM sei der Showrun­ner, die­sen Irr­tum hat­te der Autor aller­dings schnell aus­ge­räumt.

Bild Nne­di Oko­ra­for von ihr selbst, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.