SyFy: DEFIANCE-Première war erfolgreich

Am Mon­tag lief in den USA auf SyFy die lan­ge erwar­te­te Sci­ence Fic­tion-Serie DEFIANCE an.  Nach Aus­sa­gen des Sen­ders han­delt es sich bei der Aus­strah­lung der knapp ein­ein­halb­stün­di­gen Pilo­t­epi­so­de um den erfolg­reichs­ten Seri­en­start seit der Pre­miè­re von EUREKA im Jahr 2006. Das gilt für den Alters­be­reich 18 bis 49 (1,3 Mil­lio­nen Zuschau­er), betrach­tet man alle Zuschau­er, dann wur­de auch die Pilot­fol­ge von WAREHOUSE 13 im Jahr 2009 übertroffen.

Für SyFy sind die Zah­len zwar gut, aller­dings soll­te man beden­ken, dass es sich um ein über­aus ambi­tio­nier­tes Pro­jekt han­delt, bei dem es nicht nur um eine Fern­seh­se­rie, son­dern auch um ein MMO geht – letz­te­res ist Anfang April gestar­tet und hat der­zeit mit hef­ti­gen tech­ni­schen Pro­ble­men zu kämp­fen (weil man bei die­sem MMOFPS den Start­ter­min nicht ver­schie­ben konn­te). Das Preis­schild für bei­de Vari­an­ten von DEFIANCE zusam­men trägt die Zahl 100 Mil­lio­nen Dol­lar, und die wol­len erst ein­mal wie­der her­ein geholt werden.

Mei­ne Bespre­chung des Pilo­ten folgt. Kurz­fas­sung: Schlecht wars nicht, hat Poten­ti­al; muss aber noch zule­gen. Im Weg ste­hen könn­te inter­na­tio­na­len Erfolg der Serie, dass man sich deut­lich an Wes­tern-Moti­ven ori­en­tiert. Aller­dings sind auch ver­nei­gun­gen an ande­re SF-Fran­chi­ses zu erken­nen. Mal abwarten.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to DEFIANCE Copy­right SyFy

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.