FRINGE gerettet!

Hal­le­lu­ja! Wie der Hol­ly­wood Repor­ter berich­tet, hat man sich beim Abset­zer-Sen­der Fox ver­blüf­fen­der­wei­se ent­schlos­sen, FRINGE trotz gesun­ke­ner Zuschau­er­zah­len noch­mal eine Chan­ce zu geben und eine vier­te Staf­fel zu pro­du­zie­ren.

Die gesun­ke­nen Seher­zah­len sind aller­dings unter ande­rem dar­auf zurück zu füh­ren, dass die Serie der STAR TREK-Macher J.J. Abrams, Rober­to Orci und Alex Kurtz­man vom umkämpf­ten Don­ners­tag auf den Frei­tag ver­legt wur­de, an dem in den USA offen­bar kaum jemand fern sieht und was bei Seri­en immer zu Ein­brü­chen in Sachen Zuschau­er­men­ge führt. Übli­cher­wei­se wer­den Shows dann gern auf den »Dead Fri­day« ver­legt, wenn sie sbge­schos­sen wer­den sol­len. Ein Grund für das Rene­wal waren aller­dings die offen­bar brauch­ba­ren DVR Ratings, das bedeu­tet, dass die Serie Frei­tags auf­ge­zeich­net und an einem ande­ren Tag geschaut wird (macht ja auch Sinn). Es steht zu hof­fen, dass die nächs­te Sea­son dann wie­der an einem »bes­se­ren« Tag läuft.

Glück scheint auch zu sein, dass Fox-Enter­tain­ment-Chef Kevin Reil­ly per­sön­lich offen­bar ein Fan der Serie ist, denn der sag­te auf einer Pres­se­ver­an­stal­tung der Tele­vi­si­on Cri­tics Asso­cia­ti­on:

Das ist eine groß­ar­ti­ge Show und mir wäre das Herz gebro­chen, wenn sie abge­setzt wor­den wäre.

Es kann hel­fen, wenn es dem Chef gefällt, was man tut… :o)

Damit wird nach der Som­mer­pau­se ab dem Herbst eine wei­te­re Staf­fel der Mys­te­ry-Serie mit Anna Torv, John Noble and Joshua Jack­son aus­ge­strahlt, was mich per­sön­lich sehr freut, denn mei­ner Ansicht nach gehört die Serie mit zum Bes­ten, was es der­zeit im TV zu sehen gibt, auch wenn Sto­ry und Dyna­mik in der Mit­te der vier­ten Staf­fel einen klei­nen Durch­hän­ger hat­ten…

Creative Commons License

FRINGE Pro­mo-Foto Copy­right Fox Broad­cas­ting Cor­po­ra­ti­on

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

2 Kommentare for “FRINGE gerettet!”

Avatar

sagt:

Wenn ich sehe wie­vie­le Zuschau­er die Serie schon nach 24 Stun­den via Max­Do­me geschaut haben: Eine sol­che Serie, so in der Sto­ry ver­wo­ben, kann nur Seri­en­fans gefal­len. Und wenn ich via Max­Do­me immer eine Fol­ge vor­raus bin – oder mir sogar die US-Staf­feln als DVD (oder sons­ti­ge Sicher­heits­ko­pie oO) kau­fen kann, dann sind die Kern-Fans auch nicht am Frei­tag vor dem TV, son­dern am… Zocken?

;)

Avatar

Stefan Holzhauer

sagt:

Ich befürch­te auch hier wie­der ein­mal, dass die Serie für die USA lei­der zu schlau ist. Zumal man dran blei­ben muss und kei­ne Epi­so­de ver­pas­sen darf, seit alles irgend­wie plot­wich­tig ist. Sol­che Seri­en haben es nicht leicht. Ver­blüf­fen­der­wei­se noch weni­ger, wenn auch mal was zum Hin­ter­grund erklärt oder ein Hin­ter­grund auf­ge­löst wird, statt die Zuschau­er über zig Staf­feln zu ver­ar… äh… wie bei LOST.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.