FOX verfilmt MISSILE COMMAND

Kein Plan ist so schräg, dass es nicht noch einen schrägeren geben kön­nte. ich hat­te vor einiger Zeit darüber berichtet, dass Uni­ver­sal Pic­tures das 80er-Jahre Videospiel ASTEROIDS auf die Kinolein­wand brin­gen möchte und Warn­er das­selbe für SPACE INVADERS plant. Offen­bar ist man in Hol­ly­wood zum einen auf der Suche nach einem The­ma für die Zeit nach dem Super­helden-Boom und das mit den uralt-Videospie­len möchte zumin­d­est die Cent­fox offen­sichtlich nicht allein den Konkur­renten über­lassen, denn die pro­duziert jet­zt MISSILE COMMAND, wie ASTEROIDS eben­falls von Atari.

Da das Spiel aus ein­er Zeit stammt, als Hin­ter­grundgeschicht­en noch nicht stan­dard­mäßig zu Games gehörten, haben die Drehbuchau­toren Burk Sharp­less (FLASH GORDON (der neue)) und Matt Saza­ma weitest­ge­hend freie Hand dabei, einen Plot für den Streifen zu ersin­nen. Es pro­duzieren Peter Chernin (RISE OF THE APES, TERRA NOVA) und Dylan Clark für Chernin Enter­tain­ment, aus­führen­der Pro­duzent ist Atari-CEO Jim Wil­son (das mit dem dama­li­gen Atari außer dem Namen übri­gens nichts mehr gemein hat).

Stellt sich nur noch die Frage, ob an die Kinobe­such­er Track­balls aus­geteilt wer­den… :o)

Creative Commons License

Screen­shot MISSILE COMMAND (ver­mut­lich) Copy­right 1980 Atari

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.