PERRY RHODAN: TEFRODER-Trilogie startet

Cover Die Tefroder

Die Tri- und Hexa­lo­gien aus dem PERRY RHODAN-Uni­ver­sum bei Hey­ne sind bereits seit Jah­ren ein fes­ter Bestand­teil der deut­schen SF-Land­schaft und auch in die­sem Herbst star­tet wie­der ein Drei­tei­ler. Die­ser wird bestrit­ten von Wim Van­de­ma­an, Chris­ti­an Mon­til­lon und Micha­el Mar­cus Thur­ner, die schon zusam­men DAS ROTE IMPERIUM ver­fass­ten. Die kon­zep­tio­nel­le Arbeit hat auch dies­mal Wim Van­de­ma­an übernommen.

Der Titel von Band eins – geschrie­ben von Chris­ti­an Mon­til­lon – lau­tet DAS GENETISCHE SIEGEL, der Roman ist ab sofort im Buch­han­del erhältlich.

Der Tefro­der-Zyklus spielt in der unmit­tel­ba­ren Zeit nach dem Abzug der Ter­mi­na­len Kolon­ne TRAITOR. Abseits der gro­ßen, alten Impe­ri­en haben sich vie­le neue Ster­nen­staa­ten gebil­det, dar­un­ter die Trans-Gene­ti­sche Alli­anz, in der ein Ster­nen­reich der in der Milch­stra­ße sie­deln­den Tefro­der mit­tels Gen­tech­nik ein revo­lu­tio­nä­res Kon­zept für den inter­stel­la­ren Raum­flug ent­wi­ckelt hat. Bei der Eröff­nung einer neu­en Ster­nen­rou­te ereig­net sich jedoch eine Kata­stro­phe, die ins­be­son­de­re Per­ry Rho­dan vor eine schwe­re Prü­fung stellt…

Ein Bestell­ink fin­det sich nach einem Klick auf wei­ter­le­sen →