Trailer: HORIZON FORBIDDEN WEST

Trailer: HORIZON FORBIDDEN WEST

Die gan­zen PS5-Vor­gu­cker, die Sony soeben ver­öf­fent­licht hat, fand ich im Gro­ßen und gan­zen eher meh. Haupt­säch­lich auf­ge­wärm­te Fran­chi­ses (GRAN TURISMO 7? Ernst­haft? Das war doch frü­her schon foto­rea­lis­tisch, des­we­gen rei­ten sie jetzt auf dem angeb­lich so tol­len Sound her­um) und der ganz gro­ße Aha-Effekt hin­sicht­lich der Gra­fik bleibt aus. Es ist halt 2020 schwie­rig, mit einer Kon­so­le gegen Rech­ner mit moder­nen Gra­fik­kar­ten anzu­stin­ken. Außer­dem hat­ten Kon­so­len frü­her einen ganz immensen Vor­teil: Ein­schal­ten – Spie­len. Heu­te: Ein­schal­ten – »Du musst lei­der erst­mal ein nicht optio­na­les 20 GB-Update her­un­ter laden, komm in zwei Stun­den wie­der!« (falls man einen halb­wegs schnel­len Inter­net­zu­gang hat, was im lei­der zu oft nicht so ist, dann dau­ert so ein Update TAGE).

Wirk­lich gefal­len hat mir aller­dings der Trai­ler zu HORIZON FOBIDDEN WEST, der Fort­set­zung des gran­dio­sen HORIZON ZERO DAWN:

Hori­zon For­bid­den West con­ti­nues Aloy’s sto­ry as she moves west to a far-future Ame­ri­ca to bra­ve a majes­tic, but dan­ge­rous fron­tier whe­re she’ll face awe-inspi­ring machi­nes and mys­te­rious new thre­ats.

Das sieht toll aus. Wür­de es aber auch auf ande­rer Hard­ware …

Play­sta­ti­on 5 und die Spie­le sol­len angeb­lich recht­zei­tig zum Weih­nachts­ge­schäft 2020 erhält­lich sein. Per­sön­lich wer­de ich wie­der etwas war­ten, bis die Prei­se akzep­ta­bel sind.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Episch: A Glimpse Of Things To Come – Unreal Engine 5 Demo

Episch: A Glimpse Of Things To Come – Unreal Engine 5 Demo

Epic Games zei­gen ein Demo mit dem Titel »Lumen in the Land of Nani­te«, das die Fähig­kei­ten der neu­en Unre­al Engi­ne 5 beleuch­tet, dar­ge­stellt wird das gan­ze auf der Platt­form Play­sta­ti­on 5 (von der Sony immer noch behaup­tet, dass sie pünkt­lich zu Weih­nach­ten in den Rega­len ste­hen soll). Das Bemer­kens­wer­te an der Demo ist, dass sie Assets benut­zen, die Movie-rea­dy sind, also bei­spiels­wei­se mit sehr hoch­auf­lö­sen­den Tex­tu­ren arbei­ten. Das führt zu dem ultrarea­lis­ti­schen Look der Gegend, die im Video zu sehen ist. Man kann aller­dings eben­falls erken­nen, dass der Weg aus dem Uncan­ny Val­ley noch weit sein wird. Was aller­dings Umge­bun­gen angeht kann man jetzt noch bes­ser nach­voll­zie­hen, wie es mög­lich sein kann, THE MANDALORIAN in Echt­zeit und in-came­ra vor gro­ßen Bild­schir­men zu dre­hen, auf denen die Umge­bung durch die Unre­al Engi­ne dar­ge­stellt wird.

Die­ser Aus­blick auf die Zukunft von Games zeigt mei­ner Ansicht nach des­we­gen auch einen Aus­blick auf die Zukunft von Fil­men und Fern­seh­se­ri­en – und das durch­aus auch im Indie- und Fan­film­be­reich, denn selbst wenn sich der Fan kei­ne gigan­ti­schen Screens leis­ten kann: Auch für Green­screen­pro­jek­te dürf­ten Echt­zeit-Gra­fi­ken ohne lan­ge Ren­der­zei­ten über­aus hilf­reich sein.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Sony Playstation 5

Sony Playstation 5

Der Erschei­nungs­ter­min der ori­gi­na­len Play­sta­ti­on ist fast 25 Jah­re her, nun gibt es anläss­lich der E3 mikro­sko­pisch zu nen­nen­de Details zum ange­kün­dig­ten neu­en Modell, nach­dem sich Sony lan­ge zuge­knöpft gege­ben hat­te..

Die Play­sta­ti­on 5, so der leicht unin­spi­rier­te Name, ver­fügt über eine Oct­a­core CPU von AMD, basie­rend auf deren neu­er 7 Nano­me­ter Zen 2 Archi­tek­tur. Als Gra­fik­pro­zes­sor kommt eine spe­zi­el­le GPU zum Ein­satz, die auf AMDs Rade­on Navi Archi­tek­tur auf­baut. Die Kon­so­le soll Auf­lö­sun­gen bis 8K ermög­li­chen und 3D Sound bie­ten. Games in 4K sol­len in 120 Hz abge­spielt wer­den kön­nen. Die Lade­zei­ten sol­len im Ver­gleich zum Vor­gän­ger deut­lich schnel­ler wer­den, da eine SSD ver­baut ist.

Was den PS4-Besit­zer freu­en dürf­te: Alle Spie­le der Vor­gän­ger­kon­so­le sind kom­pa­ti­bel und kön­nen wei­ter genutzt wer­den. Das war ein schwe­rer Kri­tik­punkt beim Über­gang von PS3 zu PS4: die feh­len­de Abwärts­kom­pa­ti­bi­li­tät.

Einen Launch­ter­min für die PS5 gibt es immer noch nicht, Augu­ren tip­pen auf Som­mer oder Herbst 2020, den Ter­min haben sie mög­li­cher­wei­se aus dem Gekrö­se einer geschlach­te­ten PSO­ne gele­sen …

Promografik/Logo Copy­right Sony Com­pu­ter Enter­tain­ment