LOGAN’S RUN-Remake hat mal wieder einen neuen Regisseur

LOGAN’S RUN-Remake hat mal wieder einen neuen Regisseur

Irgend­wie geht es mit der Neu­auf­la­ge des Sci­ence Fic­tion-Klas­si­kers LOGAN’S RUN (1976, deutsch: FLUCHT INS 23. JAHRHUNDERT) nicht so recht vor­an. Das Pro­jekt sim­mert so vor sich hin und kommt nicht in Fahrt – das hat bereits zwei Regis­seu­re ver­schlis­sen, näm­lich Bryan Sin­ger (X‑MEN) und Joseph Kosin­ski (TRON: LEGACY). Die haben sich, weil es mit dem Film nicht wei­ter ging, ande­ren Pro­jek­ten zuge­wandt.

Rich­ten soll es jetzt Simon Kin­berg, der hat den Job gera­de über­nom­men, nach­dem er sein Regie­de­but X‑Men: Dark Phoe­nix soeben fer­tig­ge­stellt hat – der kommt im Novem­ber in die Kinos, der­zeit läuft noch die Post­pro­duk­ti­on. Peter Craig (HUNGER GAMES: MOCKINGJAY) wur­de kürz­lich damit beauf­tragt das Dreh­buch mal wie­der zu über­ar­bei­ten.

Es gibt noch nicht ein­mal Details zur Beset­zung des Film, bekannt ist aller­dings, dass die Haupt­rol­le dies­mal weib­lich sein soll.

Die Prä­mis­se wird aber ver­mut­lich so sein, wie im Ori­gi­nal: In einer fer­nen Zukunft lebt die Mensch­heit in einem Uto­pia. Es gibt nur ein Pro­blem: Das Leben endet, wenn man 30 wird.

Bild Simon Kin­berg 2015 von Gage Skid­mo­re, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

Noch´n Remake: LOGAN´S RUN

Noch´n Remake: LOGAN´S RUN

Logan's RunBereits seit eini­ger Zeit wird in Hol­ly­wood immer wie­der mal dar­über gere­det, ein Remake oder Reboot des SF-Klas­si­kers LOGAN´S RUN zu machen. Der leicht beklopp­te deut­sche Titel des Films aus den 1970ern mit Micha­el York in der Haupt­rol­le ist FLUCHT INS 23. JAHRHUNDERT.

So rich­tig wur­de dar­aus nichts, jetzt scheint sich das aber zu ändern. Lauf dem Dreh­buch­au­tor Simon Kin­berg (X‑MEN: DAYS OF FUTURE PAST, SHERLOCK HOLMES) will das Stu­dio War­ner Bros. nicht nur einen Film aus dem The­ma machen, son­dern gleich ein gan­zes Fran­chise. Weil heut­zu­ta­ge offen­bar immer alles gleich ein Fran­chise wer­den muss.

Kin­berg sag­te in einem Inter­view gegen­über Col­li­der zu War­ners Plä­nen:

Das ist etwas, das poten­ti­ell so sein soll wie ihr HUNGER GAMES-Fran­chise, also für ein jün­ge­res Publi­kum. Wie Sie wis­sen, ist LOGAN´S RUN der Groß­va­ter von MAZE RUNNERS und HUNGER GAMES und vie­len ande­ren Büchern und Fil­men der­zeit. Des­we­gen, ja, sie sehen es als poten­ti­ell wirk­lich gro­ßes Fran­chise.

Der Hin­weis auf Young Adult könn­te dazu füh­ren, dass die Beset­zung ver­mut­lich jün­ger wird, als in der Film­vor­la­ge, da ende­te das Leben mit 30 Jah­ren. In Wil­liam F. Nolans Roman war es bereits mit 21 vor­bei, das wür­de ja per­fekt pas­sen.

Nach­dem das Pro­jekt über die Jah­re hau­fen­wei­se Rück­schlä­ge und Ver­zö­ge­run­gen erlitt, dürf­te es gespannt sein, ob es jetzt tat­säch­lich durch­star­tet.

2012 gab es eine TV-Serie, die ist aller­dings völ­lig an mir vor­bei gegan­gen. Update: Wun­dert auch nicht, die Serie ist die aus den 1970ern, die DVD-Fas­sung ist aus dem Jahr 2012.

Pro­mo­fo­to LOGAN´S RUN Copy­right MGM

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.