PhantaNews war nicht erreichbar

Lie­be Leser von Phan­ta­News. Wie ihr ges­tern fest­stel­len konn­tet, war Phan­ta­News von ca. 12:00 Uhr Mit­tags bis 0:00 Uhr in der Nacht nicht erreich­bar. Grund hier­für war laut Aus­sa­ge des Hosting­pro­vi­ders eine DDos-Atta­cke auf einen ande­ren Kun­den auf dem­sel­ben Server.

So etwas ist natür­lich ärger­lich, aber kaum aus­zu­schlie­ßen. Was ich per­sön­lich aller­dings für in hohem Maße ärger­lich hal­te ist die Tat­sa­che, dass der Ser­vice­pro­vi­der auf kei­ne mei­ner Anfra­gen per Mail geant­wor­tet hat und dies erst nach 0:00 Uhr tat, so dass ich die Leser nicht wenigs­tens über Face­book, Goog­le+ und Twit­ter dar­über infor­mie­ren konn­te, wo das Pro­blem lag. Sei­ne Ant­wort war, dass er sich inten­siv um die Abwehr der DDoS-Atta­cke küm­mern muss­te und des­we­gen lei­der kei­ne Zeit fand, mich zu informieren.

Ich habe den Anbie­ter soeben deut­lich dar­auf hin­ge­wie­sen, dass das so kei­nes­falls hin­nehm­bar ist, ich möch­te aller­dings wirk­lich ver­mei­den, erneut mit der Domain umzu­zie­hen, da das allein schon auf­grund des Umfangs an Arti­keln kei­ne tri­via­le Ange­le­gen­heit ist und nicht nur eini­ges an Arbeit bedeu­tet, son­dern auch erneut zu einem Aus­fall füh­ren dürf­te. Mir wird aller­dings nichts ande­res übrig blei­ben, falls kei­ne Bes­se­rung ein­tritt, wie ich fest­stel­len muss­te ist näm­lich auch die Per­for­mance der Sei­te seit dem Umzug deut­lich zurück gegan­gen, das kann im Prin­zip nur ent­we­der dar­auf zurück zu füh­ren sein, dass zu vie­le Kun­den auf den Ser­ver gepackt wur­den oder ein Kun­de vie­le Res­sour­cen verwendet.

Mal sehen.

Ich hof­fe, dass jetzt alles wie­der wei­test­ge­hend rei­bungs­los läuft und wün­sche viel Spaß auf PhantaNews.

Ubisoft nennt DDOS-Attacken als Grund für Serverprobleme…

Ubisoft-Logo

Wie ges­tern berich­tet ging der Online-Kopier­schutz von Ubi­soft auf­grund von Ser­ver­aus­fäl­len gründ­lich in die Hose. Der Publis­her beeilt sich jetzt zu behaup­ten, der Grund lie­ge nicht in einer Unter­di­men­sio­nie­rung der Ser­ver oder Feh­lern in der Infra­struk­tur oder Soft­ware, viel­mehr lägen geziel­te DDOS-Atta­cken vor, mit denen Angrei­fer die Authen­ti­fi­zie­rungs­ser­ver lahm­le­gen wollen.

Es gibt offen­bar schon wie­der – oder wei­ter­hin? – Schwie­rig­kei­ten mit den Ser­vern, so dass Kun­den ihre legal erwor­be­nen Pro­gram­me nicht nut­zen kön­nen, da sich die­se nicht zum Zwe­cke der Authen­ti­fi­zie­rung anmel­den kön­nen. Ein Ubi­soft-Mit­ar­bei­ter twit­ter­te daraufhin:

»Unse­re Ser­ver wer­den wie­der ange­grif­fen. Eini­ge Spie­ler haben Pro­ble­me beim Anmel­den. Wir arbei­ten dar­an und hal­ten Euch auf dem Laufenden«

Bei einer DDOS (Dis­tri­bu­t­ed Deni­al Of Ser­vice)-Atta­cke wer­den Ser­ver gezielt mit einer gro­ßen Men­ge von (meist über­nom­me­nen) Rech­nern ange­grif­fen, um ihre Kapa­zi­tät zu über­las­ten. Man möge mir ver­ge­ben, aber für mich liest sich das wie eine ganz schlech­te Ausrede…

Und selbst wenn tat­säch­lich eine DDOS-Atta­cke unbe­kann­ter Angrei­fer vor­lie­gen soll­te, zeigt das den­noch ein­deu­tig und ein­dring­lich, war­um die­se Art von »Kopier­schutz« kun­den­feind­li­cher Bull­shit ist! Lösung: Spie­le von Ubi­soft boykottieren.

Ubi­soft-Logo: Copy­right und TM Ubisoft