Launch-Trailer: CYBERPUNK 2077

Nach lan­gem War­ten und ein paar Ter­min­ver­schie­bun­gen soll es mor­gen tat­säch­lich end­lich so sein: CD Pro­jekt Reds Com­pu­ter­spie­le-Epos CYBERPUNK 2077 soll für PC, XBox One, Play­sta­ti­on 4 und Sta­dia erschei­nen. Die neu­en Next-Gen Kon­so­len sol­len spä­ter folgen.

Kurz vor dem Start gab es noch Que­re­len um den Titel: Zum einen hat­ten CD Pro­jekt Red ver­spro­chen, dass es kei­ne für die Ent­wick­ler äußerst stres­si­ge Cruncht­i­me geben wür­de – und die gab es offen­bar doch.

Zwei­tens hat sich her­aus­ge­stellt, dass es offen­bar Sequen­zen im Spiel gibt, die bei Epi­lep­ti­kern mit hoher Wahr­schein­lich­keit einen Anfall aus­lö­sen. Nach­dem eine Reviewe­rin dar­auf hin­ge­wie­sen hat­te und auch, dass das so ziem­lich exakt die­sel­be Art von Fla­ckern ist, die auch bei medi­zi­ni­schen Dia­gnos­ti­ken und Unter­su­chun­gen ange­wen­det wird, haben die Macher sofort ein­ge­lenkt und Bes­se­rung ver­spro­chen. Eine ent­spre­chen­de Epi­lep­sie-War­nung ist zwar in der Lizenz­ver­ein­ba­rung in einem Text­wust ver­steckt, dort will man sich aller­dings von allen Ver­ant­wort­lich­kei­ten frei­spre­chen. Auf­grund der Rück­mel­dung hat man bei den Machern jetzt aller­dings offen­sicht­lich berech­tig­te Furcht vor einem PR-Desaster.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.