STAR WARS: Squadrons Singleplayer Preview

[Games­com] Ich muss zuge­ben, dass ich beim Intro die­ses Vide­os zu STAR WARS: SQUADRONS Gän­se­haut bekom­men habe. Wer es noch nicht mit­be­kom­men haben soll­te: STAR WARS: SQUADRONS ist ein Raum­kampf­spiel im Geis­te von X‑WING oder TIE-FIGHTER und den spä­te­ren Ite­ra­tio­nen aus dem Hau­se Luca­s­A­rts, bei dem man einen Pilo­ten der Rebel­li­on oder des Empi­re über­neh­men kann.

Das Gan­ze han­delt kurz nach der Schlacht um Endor und der Zer­stö­rung des zwei­ten Todes­sterns. Es gibt eine Ein­zel­spie­ler­kam­pa­gne, man wird abwar­ten müs­sen, wie ela­bo­riert die ist, denn der Fokus liegt offen­bar auf Mul­ti­play­er­ge­fech­ten.

Und das alles in VR … (man kann aller­dings auch ganz klas­sisch am Bild­schirm spie­len), die ROGUE ONE-PSVR-Demo aus BATTLEFRONT II war ja schon ein ech­ter Knül­ler.

Eigent­lich wür­de ich sagen: »Shut up and take my money, aber da Elec­tro­nic Arts invol­viert sind, war­te ich noch dar­auf, wie sie mir mit sinn­lo­sen Sea­sons oder ähn­li­chen »Spä­ßen« das Geld aus der Tasche zie­hen wol­len. Bezahl­te Loo­t­bo­xen sind nach dem letz­ten Desas­ter offen­bar nicht mehr drin.

Was ich im Vor­gu­cker beein­dru­ckend fin­de ist die Mimik der NPCs. Die Zei­ten von MASS EFFECT ANDROMEDA und sei­ner Frat­zen schei­nen vor­bei zu sein.

Release von STAR WARS: SQUADRONS ist am 2. Okto­ber 2020.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR WARS: SQUADRON Pro­mo Copy­right Elec­tro­nic Arts

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.