BLACK WIDOW-Film hat eine Regisseurin

Natasha Romanoff alias Black Wid­ow, gespielt von Scar­lett Johans­son, hat seit IRON MAN 2 (2010) einen fes­ten Platz im Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­verse. Was bish­er allerd­ings noch fehlt, ist ein eigen­er Film. Das wollen Mar­vel und Dis­ney jet­zt ändern, das war bere­its bekan­nt.

Neu ist jedoch, dass jet­zt eine Regis­seurin benan­nt wurde. Es ergibt natür­lich viel Sinn, den Film von ein­er Frau insze­nieren zu lassen, gewor­den ist es Cate Short­land (BERLIN SYNDROM). Mar­vel hat sich ange­blich mit über 70 poten­tiellen Kan­di­dat­en und Kan­di­datin­nen unter­hal­ten, wobei es allerd­ings eine Pri­or­ität war, eine Frau für den Posten zu find­en.

BLACK WIDOW wird ein Teil der Phase 4 des Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­verse, einen Start­ter­min gibt es noch nicht. Ein Wieder­se­hen mit dem Charak­ter gibt es im Mai 2019 in AVENGERS: INFINITY WAR 2.

Man sollte übri­gens aus dem Film nicht zwin­gend ent­nehmen, dass der Charak­ter INFINITY WAR 2 über­lebt, denn Mächtige bei Mar­vel haben bere­its zu Pro­tokoll gegeben, dass zukün­ftige Filme auch in der Ver­gan­gen­heit spie­len kön­nten.

Pro­mo­fo­to Black Wid­ow in AVENGERS Copy­right Mar­vel Stu­dios und Dis­ney

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.