Trailer: THE HUMANITY BUREAU mit Nicolas Cage

Es gibt mal wie­der einen Film mit Nico­las Cage, dies­mal sogar aus dem Gen­re Sci­ence Fic­tion. Und tat­säch­lich sieht das nach einer low bud­get-Inde­pen­dent-Pro­duk­ti­on aus, die sehens­wert sein könn­te (es muss ja nicht jeder Film ein Block­bus­ter sein). Oder es ist ein wei­te­rer Tur­key in einer Rei­he davon.

THE HUMANITY BUREAU ist ein dys­to­pi­scher Thril­ler, der im Jahr 2030 in den USA han­delt. Die Welt ist geplagt von Rezes­si­on und ernst­haf­ten Pro­ble­men mit der Umwelt. Noah Kross ist ein Agent im Auf­trag der Regie­rung, der sicher­stel­len muss, dass Ame­ri­ka­ner »pro­duk­ti­ve Mit­glie­der der Gesell­schaft sind«. Doch irgend­wann fin­det er die Wahr­heit her­aus …

Neben Cage spie­len Sarah LindJakob DaviesHugh Dil­lon und Vicell­ous Shan­non. Regie führ­te Rob W. King (TOKYO TRIAL) nach einem Dreh­buch von Dave Schultz.

Aktu­ell lis­tet IMDb nur einen Start­ter­min für Kana­da, das ist der 6. April 2018. Ich wür­de mal ver­mu­ten, dass es den Film bei uns nur auf Kon­ser­ve oder als Stream geben wird. Heut­zu­ta­ge ste­hen die Chan­cen ja dank Ama­zon und Net­flix bes­ser als frü­her, wo wir auf die Ver­trei­ber von Kon­ser­ven ange­wie­sen waren.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.