Comic HIDING IN TIME wird zur Fernsehserie

HIDING IN TIME ist eine drei­tei­li­ge Comic-Mini­se­rie, die 2007 bei Image Comics erschien. Autor war Chris­to­pher E. Long, gezeich­net hat Ryan Winn. Die Prä­mis­se ist wie folgt:

In einer nahen Zukunft gibt es ein Zeu­gen­schutz­pro­gramm, das dar­in besteht, dass Zeu­gen mit Hil­fe von Zeit­rei­sen in der Ver­gan­gen­heit ver­steckt wer­den. Doch eines Tages gera­ten kri­mi­nel­le Ele­men­te an eine Lis­te der Per­so­nen und deren Auf­ent­halts­ort und ‑Zeit. Ein ehe­ma­li­ger Tech­ni­ker namens Nathan Crew ver­sucht die­se Kata­stro­phe in den Griff zu bekom­men und sowohl die Betrof­fe­nen zu ret­ten, als auch Ana­chro­nis­men zu ver­tu­schen, die durch die Ermor­dung von Zeu­gen geschaf­fen wur­den.

Das klingt jetzt erst­mal nach einer wei­te­ren Zeit­rei­se­se­rie im Stil von LEGENDS OF TOMORROW oder TIMELESS. Doch die Macher hin­ter der geplan­ten Show sind MGM Tele­vi­si­on die­sel­ben wie bei VIKINGS oder OUTLANDER.

Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Lloyd Braun (ALPHAS) und Andrew Mitt­man (ALPHAS), Comi­c­au­tor Long ist eben­falls in die­ser Posi­ti­on dabei.

2008 hat­te War­ner bereits die Rech­te an HIDING IN TIME gekauft, um den stoff zu adap­tie­ren, dar­aus wur­de jedoch nichts.

Wei­te­re Details gibt es auf­grund der frü­hen Pro­jekt­pha­se der­zeit noch nicht.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.