Wird V FOR VENDETTA zur Fernsehserie?

Angeb­lich ent­wi­ckelt der bri­ti­sche Sen­der Chan­nel 4 eine Fern­seh­se­rie nach nach dem Comic V FOR VENDETTA von Alan Moo­re und David Lloyd. Bekann­ter­ma­ßen wur­de der zuvor bereits im Jahr 2005 von James McTei­gue in einen Kino­film umge­setzt, des­sen Autoren die Wachow­skis waren und der inzwi­schen Kult­sta­tus besitzt. Alan Moo­re war mit der Umset­zung so unzu­frie­den, dass er es unter­sag­te, sei­nen Namen im Zusam­men­hang damit zu nen­nen.

Das kann unter ande­rem damit zusam­men­ge­han­gen haben, dass man die Hand­lung des Comics für die Adap­ti­on als Kino­film natür­lich kür­zen und straf­fen muss­te. Das Pro­blem hat man bei einer TV-Serie nicht.

Das Gerücht der TV-Umset­zung durch Chan­nel 4 kommt von Blee­ding Cool, und die sagen, dass ihnen das von inter­nen Quel­len aus der Bran­che bestä­tigt wur­de. Aller­dings gibt es zu die­sem Zeit­punkt noch kei­ne Infor­ma­tio­nen zu Pro­du­zen­ten, Autoren, Regis­seu­ren oder Beset­zung.

Die Hand­lung ist aktu­el­ler denn je, denn sie zeigt den Kampf eines ein­zel­nen Wider­ständ­lers gegen eine tota­li­tä­re, faschis­ti­sche Regie­rung in Eng­land.

Cover­ab­bil­dung V FOR VENDETTA Copy­right Vertigo/DC Comics

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.