Trailer zur deutschen Mysteryserie DARK auf Netflix

Ab dem ersten Dezem­ber 2017 kann man beim Stream­ing­di­enst die Mys­tery­serie DARK sehen. Bemerkenswert ist daran, dass es sich um eine deutsche Pro­duk­tion han­delt – und bekan­nter­maßen wird das Phan­tastik-Genre hierzu­lande nicht nur stiefmüt­ter­lich behan­delt, son­dert find­et abseits von Indie-Filmern schlichtweg nicht statt. Was angesichts der Erfolge, die US-amerikanis­che oder britis­che Genre-Serien feiern, schon arg pein­lich ist. Man kann nur hof­fen, dass Net­flix das weit­er­hin ändern wird (und dass die Serie auch sehenswert ist).

Kurzkonzept von DARK:

Zwei Ver­mis­sten­fälle in der Kle­in­stadt Winden brin­gen Abgründe zutage, die das Konzept von Zeit vol­lkom­men auf den Kopf stellen. Die Frage ist nicht, wer die Kinder ent­führt hat … son­dern wann.

Regie führt Baran bo Odar, nach Drehbüch­ern von Jan­t­je Friese und anderen, es spie­len unter anderem: Oliv­er Masuc­ciKaro­line Eich­hornJördis TriebelLouis Hof­mann und Maja Schöne. Pro­duziert wurde das Ganze von Wiede­mann & Berg Tele­vi­sion, die Liste der aus­führen­den Pro­duzen­ten ist lang, die kann man sich auf IMDb anse­hen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.