CHARLIE’S ANGELS: Noch ein Kinofilm

Bei Sony Pic­tures ist schon län­ger geplant, Char­lies Engel noch­mal auf die Kino­lein­wand zu brin­gen, bis­her ist da aber nicht wirk­lich etwas draus gewor­den. Aber das Gan­ze ist nach wie vor am Köcheln und scheint sich nun zu kon­kre­ti­sie­ren.

Seit eini­ger Zeit ist bekannt, dass Eliza­beth Banks Regie bei CHARLIE’S ANGELS füh­ren soll. Jetzt heißt es aus Insi­der­krei­sen, dass Janel­le Monáe (HIDDEN FIGURES) eine der Haupt­rol­len über­neh­men soll, obwohl offi­zi­ell noch kei­ne Ver­hand­lun­gen begon­nen wur­den.

Das Dreh­buch wird soeben von Car­lo Ber­nard und Doug Miro (NARCOS TV-Serie) neu geschrie­ben, basie­rend auf einer frü­he­ren Ver­si­on von Evan Spi­lio­to­pou­los (BEAUTY AND THE BEAST).

Wei­ter­hin heißt es, man peilt bei Sony den 7. Juni 2019 für den Kino­start von CHARLIE’S ANGELS an, aber auch das ist bis­her unbe­stä­tigt.

Die letz­ten bei­den Engel-Fil­me sind bereits etwas her, sie erschie­nen 2000 und 2003, pro­du­ziert unter ande­rem von Drew Bar­ry­mo­re.

Pro­mo­gra­fik CHARLIE’S ANGELS Copy­right Sony Pic­tures

 

 

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.