TRIALS ON TATOOINE – STAR WARS in der virtuellen Realität

Gestern der grandiose Trail­er zu ROGUE ONE, heute finde ich das: Lucas­Film entwick­elt ein Vir­tu­al Real­i­ty-Spiel im STAR WARS-Uni­ver­sum. In TRIALS ON TATOOINE kann der Spiel­er als lichtschw­er­schwin­gen­der Jedi über den Wüsten­plan­eten toben. Wie berichtet wird, musste man dabei allerd­ings die grafik im Gegen­satz zu nicht-VR-Spie­len deut­lich zurück­fahren, damit der Rech­n­er mitkommt. Erst ein­mal ist TRIALS ON TATOOINE lei­der nur für die HTC Vive angekündigt, da bin ich als Ocu­lus-Besteller natür­lich ordentlich nei­disch. Aber man muss zugeben, dass die Vive-Tech­nik prädes­tiniert für ein Lichtschw­ert-Spiel ist. Eine Ocu­lus-Fas­sung fol­gt vielle­icht, wenn die Con­troller später im Jahr erscheinen.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=ZDDr6KjSpAY[/ytv]

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.