THIEF-Computerspieleserie wird zum Kinofilm

Logo Thief

Filme nach Com­put­er­spie­len sind derzeit offen­bar wieder ein­mal ange­sagt. Allerd­ings nicht Trash im meist unerträglichen Stil eines Uwe Boll, son­dern Big Bud­get-Pro­duk­tio­nen, siehe beispiel­sweise das im Som­mer star­tende WARCRAFT oder die angekündigte TOMB RAIDER-Umset­zung, die sich an den neueren Spiel­vari­anten ori­en­tieren soll.

Unter anderem der Hol­ly­wood Reporter meldet, dass die Schle­ich-Spiel­erei­he THIEF eben­falls für die große Lein­wand umge­set­zt wer­den soll. Das macht natür­lich Sinn, denn der Mix aus Schatz­jagd, Schle­ichen und kämpferischen Ein­la­gen in ein­er Welt voller Magie kön­nte einen wirk­lich inter­es­san­ten Film abgeben. Und auch der Hor­ror bleibt nicht außen vor, im ersten Teil kamen auch Zom­bies (und andere Mon­stren) vor.

Das Drehbuch schreiben Adam Mason (HANGMAN) und Simon Boyes (HANGMAN). Pro­duziert wird das Ganze von Straight Up Films, es pro­duzieren Roy Lee, Marisa Polvi­no, Kate Cohen und Adri­an Askarieh, die waren auch für die HITMAN-Filme ver­ant­wortlich. Ein Regis­seur wurde bish­er eben­sowenig benan­nt, wie Schaus­piel­er oder ein Start­ter­min.

Logo THIEF Copy­right Eidos Interactive/Square Enix

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.