Erschienen: Guido Krains Space-Opera DAS HERZ DES KRIEGERS

Cover Herz des KriegersBeim Arunya-Ver­lag ist soeben Gui­do Krains DAS HERZ DES KRIEGERS erschie­nen, der drit­te Band der Space-Ope­ra-Rei­he O.R.I.O.N. und der zwei­te Teil der gleich­na­mi­gen Hand­lungs­li­nie, die in DER BRENNENDE RABE begon­nen wur­de.

»Die Erkennt­nis, dass es nicht mehr schlim­mer kom­men kann, macht das Schick­sal zuwei­len erfin­de­risch.«

Auch für eine erfah­re­ne Besat­zung ist es ein Aben­teu­er, mit sei­nem Raum­schiff hun­der­te von Licht­jah­ren von Zuhau­se ent­fernt fest­zu­sit­zen. Rich­tig uner­freu­lich wird es erst, wenn nicht nur jeder Kon­takt nach Hau­se unmög­lich ist, son­dern auch jeder Ret­tungs­ver­such nur zu einem wei­te­ren fest­sit­zen­den Raum­schiff füh­ren wür­de. Der Gip­fel ist jedoch erreicht, wenn die ein­zig mög­li­che Hil­fe von einem Tod­feind kom­men könn­te, der Men­schen als Haus­tie­re hält und gegen den man weni­ge Tage zuvor noch um sein Leben kämp­fen muss­te.
Für einen alten Krie­ger wird die Rei­se jedoch zu mehr als nur einem Aben­teu­er. Für ihn wird sie zu einer Irr­fahrt in die Tie­fen der eige­nen See­le.

Der Roman kommt als Hard­co­ver mit far­bi­gen Innen­gra­fi­ken daher und hat einen Umfang von 274 Sei­ten. Er kos­tet 14,90 Euro und ist nur direkt über den Ver­lag erhält­lich. Das eBook ver­fügt eben­falls über die far­bi­gen Illus­tra­tio­nen und hat einen Preis von 4,99 Euro. Das Cover und die Innen­il­lus gestal­te­te Shi­ko­mo.

Cover­ab­bil­dung Copy­right Arunya-Ver­lag

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.