Neu bei Atlantis: TÖDLICHES KREUZFEUER von Stefan Burban

Cover Tödliches KreuzfeuerIm Atlantis-Ver­lag ist soeben der SF-Roman TÖDLICHES KREUZFEUER von Ste­fan Bur­ban erschienen. TÖDLICHES KREUZFEUER ist ein Pre­quel zur Mil­i­tary-SF-Rei­he DER RUUL-KONFLIKT, von dem bis­lang sechs Bände erschienen sind.

38 Jahre nach dem Ende des bluti­gen Bürg­erkriegs zwis­chen Erde und Mars erschüt­tert im Jahr 2135 eine Serie rät­sel­hafter Anschläge die Marskolonie Neu-Johan­nes­burg. Major David Coltor vom Mil­itärischen Aufk­lärungs­di­enst wird entsandt, um die Vor­fälle aufzuk­lären. Ihm zur Seite ste­ht Major Rachel Kepshaw von der Abteilung für Innere Sicher­heit.
Bere­its kurz nach ihrer Ankun­ft wird bei­den klar, dass auf dem Mars nichts so ist, wie sie es erwartet hat­ten. Warum lebt der gesamte Mars in ein­er Atmo­sphäre der Angst? Was haben der Mars­gou­verneur und sein zwielichtiger Sicher­heitschef zu ver­ber­gen? Und warum ist die Miliz des Mars plöt­zlich bis an die Zähne bewaffnet?  Als Coltor knapp einem Atten­tat ent­ge­ht und kurz darauf ent­führt wird, ste­ht endgültig fest, dass die Sit­u­a­tion dabei ist, aus dem Rud­er zu laufen.
Als ein weit­er­er Anschlag erfol­gre­ich verübt wird, set­zt die Erde Trup­pen zur Aufrechter­hal­tung der Ord­nung in Marsch.
Eine Eskala­tion scheint unauswe­ich­lich.

TÖDLICHES KREUZFEUER ist 304 Seit­en stark und kann als Paper­back oder eBook über­all im Han­del bezo­gen wer­den. Die Print­aus­gabe kostet 13,90 Euro, für elek­tro­n­is­che Vari­ante wer­den 8,99 Euro fäl­lig. Nur direkt beim Ver­lag gibt es auch eine Hard­cov­er-Ver­sion, die kostet 14,90 Euro.

Cov­er­ab­bil­dung Copy­right Atlantis-Ver­lag

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

 

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.