CLOCKWORK COLOGNE – Band eins erschienen

Cover "Rosenkrankmoerder"CLOCKWORK COLOGNE ist eine Steam­punk-Kri­mi-Serie, die in einem fik­ti­ven Cöln um die Jahr­hun­dert­wen­de ange­sie­delt ist. Es wer­den Ver­schwö­run­gen auf­zu­de­cken, mys­te­riö­se Fäl­le zu lösen, neb­li­ge Spu­ren zu ver­fol­gen sein. Die Prot­ago­nis­ten kämp­fen mit der durch einen quan­ten­ma­gi­schen Unfall ent­stan­de­nen Strah­len­be­las­tung, dem ganz all­täg­li­chen Wahn­sinn und nicht sel­ten mit ihren eige­nen Dämo­nen.

Cöln, Freie Reichs­stadt, im Jah­re des Herrn 1898

Euro­pa hat sich noch immer nicht von dem Quan­ten­ma­gi­schen GAU erholt, der die Welt 40 Jah­re zuvor erschüt­tert hat. Die dar­aus resul­tie­ren­de Strah­lung ver­seucht den hal­ben Kon­ti­nent. Die Dampf­ma­gi­sche Gesell­schaft hat einen Schutz­schirm über Cöln errich­tet, doch die­ser Schutz hat sei­nen Preis. Die Dampf­ma­gi­er nut­zen die Furcht vor der Strah­lung aus, um die Bür­ger zu kon­trol­lie­ren.
Die Quan­ten­ma­gi­er sind in den Unter­grund geflüch­tet und haben unter den Gas­sen Cölns eine Welt geschaf­fen, die ihren eige­nen Regeln folgt. Aber auch in der Ober­stadt neh­men Kor­rup­ti­on und Ver­bre­chen erschre­cken­de Aus­ma­ße an. Die Dezer­na­te des Kai­ser­li­chen Kri­mi­nal­am­tes sind unter­be­setzt, die Beam­ten über­las­tet. Vie­le haben sich kor­rum­pie­ren las­sen oder resi­gniert.
Nicht so Kom­mis­sär Lacroix. Für ihn sind Recht und Gesetz nicht nur lee­re Flos­keln. Er steht mit bei­den Bei­nen fest auf dem geschwärz­ten Boden Cölns und kämpft für Gerech­tig­keit. Bis ein schwe­rer Schick­sals­schlag auch sei­ne Welt ins Wan­ken bringt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Prot­ago­nis­ten, der Welt, den Hin­ter­grün­den und den Autorin­nen kann man auf der Web­site zur Serie fin­den.

Der ers­te Band der Rei­he wur­de von Simo­ne Keil ver­fasst und trägt den Titel GUY LACROIX: AUF DER JAGD NACH DEM ROSENKRANZMÖRDER, er ist sowohl als Taschen­buch über Ama­zon ver­füg­bar (178 Sei­ten, EUR 5,99), aber auch in Form eines eBooks via Ama­zon, Neo­b­ooks und diver­se wei­te­re Online­shops erhält­lich. Die elek­tro­ni­sche Fas­sung kos­tet gera­de mal 1,99 Euro.

Zusätz­lich wer­den die Kapi­tel des ers­ten Falls von Kom­mis­sär Lacroix – und auch der fol­gen­den Roma­ne – jeden Sonn­tag auf Qin­die online gestellt, man kann sich dort also vor dem Kauf ein Bild machen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Ein Kommentar for “CLOCKWORK COLOGNE – Band eins erschienen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.